Crispin [1]


Crispin [1]

Crispin und Crispinian, ein Bruderpaar vornehmer Abkunft, welches der Bekehrungseifer des 3. Jahrhdts. von Rom nach Soissons und zum Schusterhandwerk trieb, weil die Zeitumstände vorsichtiges Wirken erheischten. Die entdeckten und glaubenstreuen ließ Diocletians Mitregent Maximian Herkuleus 287 nach schrecklichen Martern enthaupten; Gedächtnißtag 25. October. C.s sprichwörtlich gewordenen Lederdiebstähle, um den Armen Schuhe schenken zu können, erfanden Brodneid und Christenhaß; die Brüder erhielten früh eine große Kirche zu Soissons u. wurden Schutzpatrone der Schuster, 1645 der vom »guten Heinrich« (Heinrich Michael Buch) gestifteten frères cordonniers und 1647 der Schneiderbrüder, frères tailleurs, in Frankreich und Italien. – C. von Viterbo, Laienbruder der Franziskaner, st. am 18. Mai 1750 und wurde 1806 von Pius VII., der ihn »berühmt durch die Gabe der Weissagung und Wunder« nannte, selig gesprochen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • crispin — [ krispɛ̃ ] n. m. • 1799; nom d un valet de comédie 1654; it. Crispino 1 ♦ Anciennt Type de valet de comédie. Jouer les crispins. 2 ♦ Manchette de cuir cousue à certains gants et destinée à protéger le poignet. Gants à crispin d escrimeur, de… …   Encyclopédie Universelle

  • Crispin — ist eine alternative Schreibweise des Namens des heiligen Krispin. In England ist Crispin auch als Familienname gebräuchlich. Namensträger sind unter anderem: Edmund Crispin (1921–1978), englischer Krimi Schriftsteller, SF Herausgeber und… …   Deutsch Wikipedia

  • Crispin — m English: from Latin Crispīnus, a derivative of the old Roman family name Crispus ‘curly( headed)’. St Crispin was martyred with his brother Crispinian in c.285, and the pair were popular saints in the Middle Ages …   First names dictionary

  • crispin — 1640s, shoemaker, in literary use only, from Ss. Crispin and Crispinian (martyred at Soissons, c.285 C.E.), patrons of shoemakers. French hagiographers make the brothers noble Romans who, while they preached in Gaul, worked as shoemakers to avoid …   Etymology dictionary

  • Crispin — Cris pin (kr?s p?n), n. 1. A shoemaker; jocularly so called from the patron saint of the craft. [1913 Webster] 2. A member of a union or association of shoemakers. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Crispīn — (d. i. der Kraushaarige), 1) St. C., edler Römer, flüchtete mit seinem Bruder Crispianus unter Diocletian nach Soissons u. wurde Schuhmacher. Die Sage geht, daß er Leder stahl, um den Armen Schuhe zu machen (daher Crispinaden, Wohlthaten, die man …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Crispin — (spr. päng), komische Theaterrolle italienischen Ursprungs; sie stellt einen Bedienten in schwarzer Kleidung mit kurzem Mäntelchen und engen Hosen dar, der entweder durch Pfiffigkeit seinem Herrn in dessen Liebeshändeln förderlich oder durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Crispin — (spr. päng), komische Maskenrolle des ältern franz. Lustspiels …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Crispin [2] — Crispin (frz. Krispäng), komische Maskenrolle auf dem franz. Theater, ein verschmitzter oder tölpelhafter Bedienter …   Herders Conversations-Lexikon

  • Crispin — Crispin, Crispinus lateinischer Ursprung, Bedeutung: der Kraushaarige. Namensträger: Hl. Crispinius, christlicher Märtyrer …   Deutsch namen