Dachs


Dachs

Dachs (Meles), ein Säugethier aus der Ordnung der Raubthiere, Unterordnung reißende Thiere. Die einzige Art ist der gemeine D., M. Taxus (denn der nordamerikan., M. Hudsonius, unterscheidet sich kaum von ihm). Er hat Aehnlichkeit mit dem Bären, ist wie dieser Sohlengänger, aber von gedrungenerem Körperbau und mit einer Drüse unter dem Schwanze, welche eine stinkende Feuchtigkeit absondert. Kopf spitzig, Füße mit starken Klauen zum Graben, Pelz rauhhaarig, oben graugelb, unten schwarz, mit weißem Streif über den Kopf. Er erreicht eine Länge von 21/2ʼ und ein Gewicht von 30 Pfd. u. mehr; in Europa, Asien und Nordamerika. Er ist ein träges, einsames und mißtrauisches Thier, das den ganzen Tag in seinem selbstgegrabenen Baue lebt, und nur nachts auf Nahrung ausgeht, welche in Wurzeln, Früchten, Mäusen, Schlangen, Geflügel, jungen Hafen und Eiern besteht. Den Winter verschläft er, geht aber bei gelinder Witterung zuweilen aus, um zu saufen. Das Weibchen wirst im Februar 3–5 Jungen, die sich leicht zähmen lassen. Sein Fleisch wird gegessen, ist aber widrig süßlich, sein Fell dient zu Ueberzügen von Koffern, und die längeren Rückenhaare zu Pinseln.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dachs — (Meles meles) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Dachs — may refer to the following: In German it refers to the European Badger (Meles meles) or badgers (Melinae) in general. The Dachshund, which literally means badger dog , has this German name origin. People Shloime Dachs, American Hebrew language… …   Wikipedia

  • dachs — dachs; dachs·hund; dachs·ie; …   English syllables

  • Dachs — Dachs: Die Herkunft des germ. Tiernamens mhd., ahd. dahs, niederl. das, norw. dän. ‹svin›toks »‹Schweine›dachs« ist unklar. Das Tier kann nach seiner Fähigkeit, kunstvolle Bauten anzulegen, benannt worden sein, dann wäre das Wort z. B. verwandt… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Dachs — (Meles Storr.), Raubtiergattung aus der Familie der Marder, mit der einzigen Art M. Taxus.Pall. (gemeiner Dachs, Grimbart, Gräwink, s. Tafel »Raubtiere II«, Fig. 3). Dies Tier ist 75 cm lang, mit 18 cm langem Schwanz, kaum 30 cm hoch und bis 20… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dachs — Dachs,der:jungerD.:⇨Grünschnabel Dachs 1.Erdmarder 2.jungerDachs→Grünschnabel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dachs — Sm std. (11. Jh.), mhd. dahs, ahd. dahs, mndd. das(se), mndl. das (as. in Ortsnamen Thahs ) Nicht etymologisierbar. Aus g. * þahsu m. Dachs , auch in nnorw. svintoks Schweinedachs , unklarer Herkunft. Das Wort ist offenbar ins Lateinische (taxus) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Dachs — Dachs, 1) Taxus s. Meles, Gattung der bärenartigen Raubthiere, sonst in die Gattung Bär selbst gezählt, gusgezeichnet durch einen dicken, gedrungenen, nach hinten breiteren Körper mit langem, fast borstigem, immer fettigem Haare auf nackten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dachs — (Meles taxus Pall. [Abb. 387]), Raubtier der Marderfamilie, mit gedrungenem, niedrigem Körper, Kopf weiß, schwarz gestreift, Rücken graugelb, Bauch schwarz, lebt einsam in einer unterirdischen Höhle (Bau), frißt Früchte und Wurzeln sowie Insekten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dachs — [daks] der; es, e; ein Tier mit grauem Fell und schwarzen und weißen Streifen am Kopf, das in Höhlen im Wald lebt und nachts aktiv ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache