Eumeniden


Eumeniden

Eumeniden, d.h. die Gnädigen, Euphemismus für Erinnyen, lat. Furiae die Rachegöttinnen, welche besonders Mörder und Meineidige verfolgten, in unbestimmter Anzahl, später als 3 erscheinend: Alekto, Tisiphone und Megära. Ihr Auftreten auf der Bühne ist trefflich dargestellt in Schillers »Kraniche des Ibycus«.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eumenīden — Eumenīden, s. Erinyen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eumeniden — Eumenīden (grch.), »die Wohlwollenden«, anderer Name der Rachegöttinnen oder Erinnyen (s.d.), weil man deren Namen nicht gern aussprach …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Eumeniden — Eumeniden,   griechischer Mythos: Erinnyen.   …   Universal-Lexikon

  • Eumeniden — {{Eumeniden}} ⇒ Erinyen …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Eumeniden — Die Erinyen oder Erinnyen (grch.: Ἐρīνύς, Pl.: Ἐρινύες)  – bei den Griechen auch als Maniai, „die Rasenden“, später als Eumeniden (grch.: Εὐμενίδες), bei den Römern als Furien bezeichnet – sind in der griechischen Mythologie eine Gruppe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Eumeniden (Mythologie) — Eumeniden (Mythologie), Erynnien, Furien, die furchtbaren Rachegöttinnen der griechischen Mythe, Tochter der Nacht, Quälerinnen der Bösen in der Unterwelt, und auf der Oberwelt die verderblichen Machte, welche Seuchen, Hunger, Mord und Krieg… …   Damen Conversations Lexikon

  • Choephoren — Die Orestie (᾿Ορέστεια) des Dichters Aischylos ist die einzige erhaltene antike griechische Trilogie. Das zu den Tragödien gehörige Satyrspiel gilt als verschollen. Bei der Erstaufführung zu den Dionysien im Jahre 458 v. Chr. in Athen gewann die… …   Deutsch Wikipedia

  • Orestie — Die Orestie (᾿Ορέστεια) des Dichters Aischylos ist die einzige erhaltene antike griechische Trilogie. Das zu den Tragödien gehörige Satyrspiel gilt als verschollen. Bei der Erstaufführung zu den Dionysien im Jahre 458 v. Chr. in Athen gewann die… …   Deutsch Wikipedia

  • Erinyen — Zwei Rachegöttinnen (Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert nach einer antiken Vase) Die Erinyen oder Erinnyen (griechisch Ἐρīνύς , Pl.: Ἐρινύες)  – bei den Griechen auch als Maniai, „die Rasenden“, später als Eumeniden (Εὐμενίδες), bei …   Deutsch Wikipedia

  • Erinnye — Die Erinyen oder Erinnyen (grch.: Ἐρīνύς, Pl.: Ἐρινύες)  – bei den Griechen auch als Maniai, „die Rasenden“, später als Eumeniden (grch.: Εὐμενίδες), bei den Römern als Furien bezeichnet – sind in der griechischen Mythologie eine Gruppe von… …   Deutsch Wikipedia