Färbepflanzen


Färbepflanzen

Färbepflanzen sind Gewächse, deren Blätter, Blumen od. andere Theile in der Färberei benützt werden. In Deutschland cultivirte: Krapp od. Färberröthe; Waid, blau; Wau, gelb; Saflor, roth; Safran, gelb. Von den wildwachsenden färben blau: die Beeren des Attich, der Rainweide, die Heidelbeere, die Wurzeln d. Fingerkrautes, die blaue Kornblume; violett, die Heidelbeeren; roth, d. Tormentillwurz, die Grindwurz, Berberizenbeerensaft, Traubenkirschensaft, die Waldmeisterarten, die Wurzeln d. Lab- u. Fingerkrautes, die Blumenknospen d. Johanniskrautes, der Saft d. Brombeere, die Steinflechte u.a.m.; bräunl., Wermuth; braun, das Lungenkraut u. die Schwarzwurz; nußbraun, die Beeren des Hollunder, die jungen Zweige der Mahalebkirsche, die Rinde des Hundrosenstrauches, die Besenpfrieme, Wiesensalbei, Walddoste, Nelkenwurz, der Brustbeerendornstrauch, die Steinflechte u.a.m.; gelbbraun, Holz und Zweige des türk. Hollunders; gelb, insbesondere die Färber- und die gemeine Chamille, Rainfarren, Kreuzdornrinde und Beeren, Ulmenrinde, Zweige und Blätter von der weißen Birke, Rinde und Blätter der gemeinen Pappel, Besenpfriemen, Färbeginster, die Wurzeln des Wasserampfers u.a.m.; gelbgrün, das Tausendguldenkraut; apfelgrün, die Haselwurzblätter; grünl., der Wasserknoblauch; olivengrün, Betonienblätter, die Wurzeln des Wasserampfers; grün, Kraut und Blumen der Küchenschelle, Heidelbeerblätter, Faulbaumrinde, Rainbeere, Bitterkleeblätter, Jakobskraut; endlich schwarz, Blätter v. Ulmenspierstaude, Ehrenpreis, Wintergrün, Schildkraut, Eschen-, Erlen- und Palmweidenrinde, unreife Schwarzdornbeeren, Wurzel des Wasserschwerdels u.d.m.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Farbepflanzen — Farbepflanzen, s. Farbpflanzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Farbepflanzen — Farbepflanzen, Gewächse, aus denen industriell verwertbare Farben gewonnen werden, außer den Farbhölzern (s.d.) bes. Krapp, Saflor, Indigo, Waid, Orlean, Lackmus, ferner die auch zum Gerben verwendeten: Katechu, Kino u.a.; jetzt durch die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Färberpflanze — Ein Farbstoff ist Indigo, der aus Indigofera tinctoria, einer ursprünglich aus Indien stammenden Pflanze, gewonnen wird. Färberpflanzen sind Pflanzen, die Inhaltsstoffe besitzen, die zum Färben genutzt werden. Zwar enthalten alle Pflanzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Farbstoff — Als Farbstoff werden chemische Verbindungen bezeichnet, die die Eigenschaft haben, andere Materialien zu färben. Sammelbezeichnung für alle farbgebenden Stoffe gemäß DIN 55934 dagegen ist der Begriff Farbmittel, wobei Farbstoffe als solche nun… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanzen — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzpflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzpflanzen — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nutzpflanzen — Nutzpflanzen sind wild wachsende sowie Kulturpflanzen, die u.a. als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Zierpflanzen dagegen bilden eine eigenständige Kategorie. Vor mehr als 12.000 Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Megerle von Mühlfeld — (born July 22, 1780 in Vienna,died September 15, 1831, also in Vienna) was an Austrian naturalist.From 1802 on he worked as the curator s assistant at the entomological collection of the Natural Animal Cabinet in Vienna. He later became an… …   Wikipedia