Finnland


Finnland

Finnland (bei den Finnen Suomemaa, d.h. Sumpfland), Großfürstenthum, zwischen dem finn. u. bottn. Meerbusen, Schweden und Norwegen, den russ. Gouvernements Archangel, Olonez und Petersburg, 6830 QM. groß mit 164000 E., der Mehrzahl nach Prot. F. ist erfüllt von einem niedrigen, vielfach ausgezackten Gebirge, das aus Sandstein besteht, und einer zahllosen Menge von kleinen und großen Seen und Sümpfen, von denen gewöhnlich einige zusammenhängen und eigentliche Gruppen bilden; sie ergießen sich durch ihre Abflüsse in das Eismeer, den bottn. und finn. Meerbusen, in den Ladogasee. Die Küsten sind sehr zerrissen und starren von Felseninseln und Klippen. Nur im südl. Theile ist Ackerbau möglich; Viehzucht, Jagd, Fischerei, die Ausbeutung der Nadelwaldungen, welche neben den Seen den größten Theil des Landes bedecken, Schiffahrt und Handel, Bergbau auf Kupfer und Eisen ernähren die E. Ausgeführt wird besonders Holz in Stämmen und Brettern, und Theer; die Finnen sind gute Seeleute und haben eine bedeutende Rhederei. Salz hat F. nicht. – Seit dem Frieden von Frederikshamm im J. 1809 gehört F. zu Rußland, hat aber eigene Verfassung u. viele Privilegien. Die höchste Behörde ist der kaiserliche Senat aus 16 Finnen bestehend mit dem Generalgouverneur an der Spitze, der auch Obercommandant der Truppen ist. F. hat 3 luth. Bisthümer: Abo, Borza und Kuopio, eine Landesuniversität zu Helsingfors, 3 Hofgerichte: zu Abo, Wasa, Wiborg, denen die Land- und Stadtgerichte untergeordnet sind. Es hat eigenes Militär, das sich durch Freiwillige ergänzt, eigene Finanzen und Zollgränzen, u. gibt der Krone jährlich 1300000 Silberrubel. – F. wurde im Laufe des 14. Jahrh. von Schweden erobert und christianisirt; es bildete ein Herzogthum, das in der Regel ein königlicher Prinz hatte und erhielt auch von Schweden aus die Reformation. Seine Geschichte blieb seitdem auf das innigste mit der schwed. verflochten; die Russen eroberten unter Peter I. den südöstl. Theil, der ihnen im Frieden von Nystadt 1721 abgetreten wurde; ein anderes Stück (Nyslott, Frederikshamm, Savolax) gewannen sie im Frieden von Abo 1743, im Frieden von Frederikshamm 1811 aber ganz F. mit den Alandsinseln, Oesterbotten, der Kemi- u. Tornealappmark. Die Finnen hatten sich gegen die Russen mit außerordentlicher Tapferkeit geschlagen, befreundeten sich jedoch bei ihrer privilegirten Stellung ziemlich gut mit der neuen Herrschaft; in neuerer Zeit soll jedoch das Streben, F. ganz zu russifiziren, Mißstimmung erregt haben.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finnland — Finnland …   Deutsch Wörterbuch

  • Finnland — (von den Finnen selbst Suomenmaa, »Land der Seen oder Sümpfe«, genannt, bei den Schweden Finland; s. Karte »Rußland« und »Schweden«), ein mit Rußland unter demselben Regenten vereinigtes Großfürstentum, erstreckt sich zwischen 59°50 und 70°5… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Finnland [2] — Finnland (Gesch.) Der Name der Finnen war schon dem Tacitus u. Ptolemäus bekannt, sie hießen Fenni u. Phinnin. waren ein armes, nur von Jagd u. Kräutern lebendes Volk, das sich mit Fellen bekleidete u. auf der bloßen Erde schlief. Doch sind das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Finnland — (finn. Suomi oder Suomenmaa), russ. Großfürstentum, zwischen dem Finn. und Bottn. Meerbusen, im NW. und N. an Schweden und Norwegen, im O. an Rußland grenzend, 373.604 qkm, (1902) 2.781.019 E., nur im N. gebirgig, überaus reich an Seen und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Finnland [1] — Finnland, ein Großfürstenthum, das seit 1809 zum Russischen Reiche gehört, aber durch eigene Verwaltung, eigene Gesetze u. Privilegien von demselben getrennt ist. Grenzen: im O. Altrußland,[291] im N. das norwegische Lappland, im NW. das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Finnland — Finnland, Großfürstenthum, russische Provinz von 6375 Quadrat M. und 1,500,000 Einwohnern, ist von mehreren Gebirgsarmen durchzogen, reich an Seen und Morästen, die beinahe ein Drittheil des Landes einnehmen. Der Tornea Fluß bildet die Grenze… …   Damen Conversations Lexikon

  • Finnland — Suomen tasavalta (finnisch) Republiken Finland (schwedisch) Republik Finnland …   Deutsch Wikipedia

  • Finnland — Suomi * * * Fịnn|land; s: Staat in Nordeuropa. * * * Fịnnland,     Kurzinformation:   Fläche: 338 145 km2   Einwohner: (1999) 5,2 Mio.   Hauptstadt: Helsinki   Amtssprachen: Finnisch, Schwedisch   …   Universal-Lexikon

  • Finnland — z. =FI Finsko …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Finnland — Fịnn|land …   Die deutsche Rechtschreibung