Flaschenzug


Flaschenzug

Flaschenzug, von Archimedes erfundene mechanische Vorrichtung zum Heben schwerer Lasten. Er besteht aus 2 Flaschen, d.h. 2 Kloben, deren jeder gewöhnlich 3 Rollen enthält. Ein am untern Ende des Klobens der oberen Flasche befestigtes Seil schlingt sich abwechselnd um eine Rolle der unteren, dann der oberen Flasche u. so fortgehend um alle Rollen beider Flaschen, wodurch beide Flaschen mit einander in Verbindung gebracht werden. Beim Gebrauche wird die obere Flasche befestigt (ihre Rollen sind daher feste), die untere ist beweglich und trägt die zu bewegende Last; durch Zug an dem freien Ende des Seils wird die untere bewegliche Flasche der oberen näher gebracht und so die Last gehoben. Diese Vorrichtung, die somit aus einer Verbindung fester u. beweglicher Rollen besteht, heißt der gemeine F. Die Kraft, welche einer gegebenen Last hierbei das Gleichgewicht hält, ist gleich der Last dividirt durch die doppelte Anzahl der bewegl. Rollen. Eine andere Art ist der Potenz-F., bei welchem alle Rollen bis auf eine beweglich sind und jede bewegl. Rolle ihr eigenes Seil hat. Bei diesem nimmt die Last für jede folgende Rolle um die Hälfte ab, daher man die der Last das Gleichgewicht haltende Kraft findet, wenn man die Last so oft halbirt, als die Zahl der bewegl. Rollen beträgt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flaschenzug — an einem Baukran Ein Flaschenzug ist eine einfache Maschine, die den Betrag der aufzubringenden Kraft z. B. zum Bewegen von Lasten verringert. Der Flaschenzug besteht aus festen und/oder losen Rollen und einem Seil. Ein Kettenzug verfolgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Flaschenzug — (Rollenzug), Vorrichtung zum Heben von Lasten. Der einfachste F. besteht in der Verbindung zweier Rollen durch ein Seil oder eine Kette, von denen jede in einem oft gehäuseartig ausgebildeten Konstruktionsteile, der Flasche (Kloben, Schere),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Flaschenzug — Flaschenzug, 1) (Polyspast), eine Verbindung von festen u. beweglichen Rollen u. Seilen, mittelst deren man mit verhältnißmäßig geringer Kraft große Lasten heben kann. Die gewöhnlichen Flaschenzüge bestehen aus mehreren Rollen, die entweder neben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flaschenzug — Flaschenzug, Vereinigung mehrerer Flaschen (s.d.) mittels Seilen oder Ketten zu einem Hebeapparat [Abb. 593]. Die Hebung der an der untern (losen) Flasche hängenden Last wird bewirkt durch eine im Verhältnis zur Zahl der Rollen verminderte Kraft …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Flaschenzug — Flaschenzug, eine mechanische Vorrichtung, wie man sie bei jedem Hausbau sieht, und die dazu dient, Lasten in die Höhe zu heben. Sie besteht aus zwei Kolben oder Flaschen, deren jede mehrere Rollen enthält. Um diese ist das Seil gewunden, welches …   Damen Conversations Lexikon

  • Flaschenzug — ↑Talje …   Das große Fremdwörterbuch

  • Flaschenzug — Sm erw. fach. (17. Jh.) Stammwort. Die Bezeichnung rührt vom flaschenhalsförmigen Gehäuse der Rollen oder von rund gedrechselten Flaschen (Flasche). deutsch s. Flasche, s. ziehen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Flaschenzug — Fla|schen|zug [ flaʃn̩ts̮u:k], der; [e]s, Flaschenzüge [ flaʃn̩ts̮y:gə]: Vorrichtung zum Heben von Lasten, bei der ein Seil oder eine Kette über eine oder mehrere Rollen geführt wird: die Heuballen wurden mit dem Flaschenzug hochgezogen. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Flaschenzug — skrysčiai statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. assembly pulley; block pulley; polyspast vok. Flaschenzug, m; Rollenzug, m rus. полиспаст, m; тали pranc. palan, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Flaschenzug — Arbeitsvorrichtung zum Heben schwerer Lasten bei geringen Kraftaufwand mittels Rollen und Seilen …   Maritimes Wörterbuch