Heermeister


Heermeister

Heermeister, im Mittelalter bei den geistl. Ritterorden der Anführer der Ritter einer Ordensprovinz.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heermeister — Heermeister, 1) bei dem Deutschen Orden u. den Johannitern (s. b.) Vorgesetzter einer Provinz; 2) Vorsteher einer der 9 Provinzen Europa s, in welche die Freimauerei der Stricten Observanz getheilt war; s.u. Freimaurerei (Gesch. II. B) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heermeister — Heermeister, der Heerführer im Krieg; im Mittelalter der Vorgesetzte einer einem Ritterorden gehörigen Provinz, deien Ritter er im Krieg anzuführen hatte, also soviel wie Landkomtur bei dem Deutschen Orden (s. d., Bd. 4, S. 734) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heermeister — Heermeister, im Mittelalter ursprünglich s.v.w. Kriegsheerführer, dann der Vorgesetzte der Provinz eines Ritterordens, der die Ritter im Kriege anführte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Heermeister — Der magister militum (Heermeister) war in der spätantiken römischen Armee in der Zeit zwischen Konstantin I. und Herakleios die Bezeichnung für den Oberbefehlshaber eines Verbandes des beweglichen Feldheeres. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Heermeister, der — Der Heermeister, des s, plur. ut nom. sing. der Meister, d.i. Oberste, Vorgesetzte eines Theiles eines Kriegesheeres. Besonders ist dieses Wort noch bey einigen kriegerischen Ritter Orden üblich, wo die Vorgesetzten einer Provinz, welche bey… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Liste der römischen Heermeister — Die Liste der römischen Heermeister enthält alle namentlich bekannten Heermeister (magistri militum) der Spätantike. Das Amt wurde von Konstantin dem Großen (306–337) eingeführt und bestand bis unter Kaiser Herakleios (610–641). Es war eines der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ursicinus (Heermeister) — Ursicinus war ein spätantiker römischer Heermeister, der unter Kaiser Constantius II. (337–361) diente. Bekannt ist Ursicinus hauptsächlich aus dem Geschichtswerk des Ammianus Marcellinus, der im Stab des Ursicinus gedient hatte, ihn daher… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabinianus (Heermeister) — Sabinianus war ein Heermeister (magister militum) der Spätantike. Er diente im Jahr 359 im Osten des Römischen Reiches unter Constantius II. Leben Sabinianus, der vorher nicht in den Vordergrund getreten war oder jedenfalls nicht in den Quellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dagalaifus (Heermeister) — Dagalaifus war ein römischer Heermeister (magister militum) im 4. Jahrhundert n. Chr. Dagalaifus war ein Heide germanischer Abstammung. Er wurde 361 von Kaiser Julian zum comes domesticorum (Kommandeur der Garde) ernannt und gegen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Marcellus (Heermeister) — Marcellus war ein spätantiker römischer Heermeister (magister militum) im 4. Jahrhundert n. Chr. Marcellus stammte laut dem Historiker Ammianus Marcellinus, unserer wichtigsten Quelle für diese Zeit, aus Serdica. Er diente unter Kaiser… …   Deutsch Wikipedia