Hundetragen


Hundetragen

Hundetragen, im frühen Mittelalter Strafe für vornehme Landesfriedenbrecher, scheint selten u. zuletzt von Friedrich I. verhängt worden zu sein.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hundetragen — Hundetragen, Strafe Edler, welche sich des Landfriedensbruchs schuldig gemacht hatten, bes. vor der Hinrichtung; sie mußten einen Hund nach der nächsten Grafschaft tragen. Ursprünglich bei den Franken u. Schwaben, dann in ganz Deutschland u. in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hundetragen — (Kynophorie), mittelalterliche Strafe des Landfriedensbruches, namentlich in Franken und Schwaben üblich, bestand darin, daß der Landfriedensbrecher einen Hund aus einem Gau in den andern tragen mußte. Es wurde z. B. von Otto d. Gr. 938 gegen die …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hundetragen — Hundetragen, ehemals in Deutschland übliche Strafe adliger Landfriedensbrecher; sie mußten vor der Hinrichtung einen Hund aus einem Gau in den andern tragen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hundetragen — Das Hundetragen ist eine mittelalterliche Strafe, die ursprünglich bei den Franken und Schwaben und später im gesamten Reichsgebiet für Adlige üblich war, die aufgrund von Landfriedensbruch verurteilt worden waren. Die Verurteilten mussten, bevor …   Deutsch Wikipedia

  • Hund — 1. A guate Hund ve laft se nit1 u2 an schlecht n is kua Schad. (Unterinnthal.) – Frommann, VI, 36, 63. 1) Verläuft sich nicht. 2) Und. 2. A klenst n Hund na hengt mer di grössten Prügel ou (an). (Franken.) – Frommann, VI, 317. 3. A muar Hüünjen a …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Hermann von Stahleck — († 20. September 1156) war der einzige Sohn des Grafen Goswin von Stahleck und der Luitgard von Hengebach, der Witwe Heinrichs I. von Katzenelnbogen. Er war der Halbbruder von Heinrich II. von Katzenelnbogen, der 1138 von König Konrad III. zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitenkloster am Kaulberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster am Kaulberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wildgraf — Das Adelsgeschlecht der Wildgrafen (lateinisch: comites silvestres, also eigentlich: Waldgrafen) stammte aus einer Teilung des Hauses der Nahegaugrafen im Jahr 1113. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Besitz 3 Bekannte Familienmitglieder 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Zisterzienserinnenkloster Bamberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia