Iatrochemiker


Iatrochemiker

Iatrochemiker oder Chemiatriker, medicinische Schule, welche die organ. Erscheinungen im gesunden und kranken Körper, sowie die Heilwirkung der Arzneistoffe durch chem. Vorgänge erklärt. Mit einem weiter ausgeführten System in dieser Richtung trat zuerst Franz Sylvius im 17. Jahrh. auf, gestützt auf Helmonts Fermentationslehre. Nach ihm ist der ganze Lebensproceß nichts als ein Aufbrausen u. Gähren der Säfte, wobei Galle, Speichel und pancreatischer Saft die Hauptrolle spielen; bei richtiger Gährung bestehe Gesundheit, unrichtige bringe Schärfe, saure oder alcalische, und dadurch Krankheit. Diese Lehre wurde später durch die Fortschritte in der Chemie und das Auftreten der Jatromathematiker verdrängt, besonders durch Bohn, Friedr. Hoffmann und Boerhaave. Nachdem jedoch die neuere Chemie bei ihren ungeheuren Bereicherungen, besonders des organ. Theils, manche organ. Vorgänge aufklärte, hat diese Wissenschaft ihre hohe Bedeutung wie für die Naturwissenschaften überhaupt, so insbesondere für die Medicin wieder erlangt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iatrochemiker — Ia|tro|che|mi|ker* der; , : die Iatrochemie ausübender Arzt …   Das große Fremdwörterbuch

  • Irenäus Philalethes — George Starkey (* 8. oder 9. Juni 1628 in Bermuda; † 1665 in London) war ein englischer Alchemist. Er publizierte auch unter dem Pseudonym Irenäus Philalethes (nicht zu verwechseln mit Eugenius Philaletha). Zu seinen Schülern gehörte u. a. Robert …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bedeutender Chemiker (alphabetisch) — Für die Chemie bedeutende Naturforscher, alphabetisch geordnet, mit Geburts und Todesjahr und ausgewählten Stichworten zum chemischen Wirken (NP = Nobelpreis) Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bedeutender Chemiker (chronologisch) — für die Chemie bedeutende Naturforscher, nach Geburtsdatum geordnet, mit Stichworten zum chemischen Wirken Inhaltsverzeichnis vor 1750 – 1750–1775 – 1775–1799 – 1800–1824 – 1825–1849 – 1850–1874 – 1875–1899 – ab1900 vor 1750 Leukipp, im 5.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Lemery — (* 25. Januar 1677 in Paris; † 9. Juni 1743 ebendort) war ein französischer Mediziner und Chemiker. Metallische Auskristalllisationen, Louis Lémery, Mémoires der Académie Royale des Sciences, 1707 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Lémery — Louis Lemery (* 25. Januar 1677 in Paris; † 9. Juni 1743 ebendort) war ein französischer Mediziner und Chemiker. Metallische Auskristalllisationen, Louis Lémery, Mémoires der Académie Royale des Sciences, 1707 …   Deutsch Wikipedia

  • Spagyrik — (aus dem Griechischen spao „(heraus)ziehen, trennen“ und ageiro „vereinigen, zusammenführen“) bezeichnet die pharmazeutische und therapeutische Umsetzung der Alchemie. Hierbei werden pflanzliche, mineralische und tierische Ausgangssubstanzen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hartmann (Universalgelehrter) — Johannes Hartmann Johannes Hartmann, auch Hartmanni genannt, (* 1568 in Amberg; † Dezember 1631 in Kassel) war ein bedeutender Professor und Rektor an der Universität Marburg. Er wurde 1568 als Sohn eines Webers in Amberg geboren, und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Tachenius — (* 1610 in Herford als Otto Tacke; † 1680 in Venedig) war ein deutscher Apotheker, Pharmazeut, Arzt, Iatrochemiker und Alchemist, der im 17. Jahrhundert sehr bekannt war, später aber fast in Vergessenheit geriet. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia