Klapperschlange


Klapperschlange

Klapperschlange (Crotalus), Gattung der giftigen Schlangen, nur in Amerika und in wenigen Arten, ausgezeichnet durch die aus einer Reihe von hohlen Ringen bestehende Klapper am Schwanze; bei jeder Häutung entsteht ein neuer Ring, doch im Ganzen nicht über 18; durch schnelle Bewegung des Schwanzes bringen sie damit ein rasselndes, schwirrendes Geräusch hervor. Die nordamerikan. K. (C. durissus). bis 6' lang, armsdick, braun mit schwarz eingefaßten Flecken auf dem Rücken, sehr fruchtbar, daher auch in den volkreichsten Gegenden noch häufig, aber träg und langsam, beißt nur gereizt. Der Biß ist nicht immer tödtlich, besonders bei zeitiger äußerer Behandlung. – Die südamerikan. K. (C. horridus), von gleicher Größe, graubraun, oben mit weißgesäumten schwarzen Flecken.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klapperschlange — bezeichnet: Klapperschlangen, eine Schlangengattung Die Klapperschlange, ein Film mit dem Titel Die Klapperschlange Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter B …   Deutsch Wikipedia

  • Klapperschlange — (Crotalus L.), Gattung der Schlangen aus der Familie der Giftschlangen u. der Unterfamilie der Grubenottern; haben am Bauche große Querschilder, auf dem breiten, platten, dreieckigen Kopfe vorn viele kleine Schilder, hinten Schuppen; an dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Klapperschlange — (Crotalus L.), Gattung aus der Familie der Grubenottern (Crotalidae), ausgezeichnet durch den Besitz einer Hornklapper an der Spitze des Schwanzes, die aus höchstens 15–18 dünnen, hornartigen, leicht zusammengedrückten Hohlkegeln besteht, die, in …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klapperschlange — Klapperschlange, dieß Ungeheuer der heißesten Länder Amerika s wird nach seiner Klapper (einer Reihe hohler, hornartiger Knoten am Ende des Schwanzes) so genannt, womit das Thier klappert, sobald ein Gegenstand seine Aufmerksamkeit erregt, und… …   Damen Conversations Lexikon

  • Klapperschlange — Klapperschlange,die:⇨Maschinenschreiberin …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Klapperschlange — Sf erw. exot. (17. Jh.) Stammwort. Lehnübersetzung von ne. rattlesnake. deutsch s. klappern, s. Schlange …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Klapperschlange — klappern: Das seit mhd. Zeit bezeugte Verb (mhd. klappern) gehört zu der unter ↑ klappen dargestellten Gruppe von Schallnachahmungen. Abl.: Klapper »Gerät oder Spielzeug zum Klappern« (15. Jh.); klapp‹e›rig »abgenutzt, alt; hinfällig« (16. Jh.).… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Klapperschlange — Je älter die Klapperschlangen, desto mehr Klappern. Daher klappern die Alten am meisten. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Die Klapperschlange verräth sich durch ihr eigenes Rascheln …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Klapperschlange — Klạp|per|schlan|ge 〈f. 19〉 1. 〈Zool.〉 Grubenotter der Gattungen Crotalus u. Sistrurus mit einer Rassel am Schwanzende, die aus der nicht abgestreiften, verhornten Haut des Schwanzendes entsteht, gefährliche Giftschlange 2. 〈fig.; umg.〉… …   Universal-Lexikon

  • Klapperschlange — Klạp·per·schlan·ge die; eine (Gift)Schlange, die mit ihrem Schwanz ein klapperndes Geräusch machen kann …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache