Lutheraner


Lutheraner

Lutheraner, die Anhänger der von Luther in Lehre, Cult und Kirchenordnung herbeigeführten Reformation, im Gegensatze zu den Anhängern der andern Reformationen, z.B. der anglicanischen, presbyterianischen etc. Diese Religionspartei hatte nach langen Streitigkeiten ihre eigene Dogmatik ausgebildet (s. symbolische Bücher) und rief oft genug die weltliche Hilfe an, um deren Geltung zu behaupten (vgl. z.B. Crell, Peucer). In neuester Zeit erlitt sie eine große Erschütterung einerseits durch den Rationalismus einer großen Zahl von Geistlichen, Lehrern u. Mitgliedern, andererseits durch die Union, die Verschmelzung der sog. Reformirten (Calvinisten) mit den L.n u. die neue preuß. Agende von 1822 (s. Agende). Diejenigen, welche sich der neuen Reformation nicht fügen, sondern bei der alten Luthers in jeder Beziehung ausharren wollten, nannte man Alt-L.; wie dieselben in Preußen bis auf den jetzigen König, in Baden, Hessen-Darmstadt, einigen sächs. Herzogthümern noch gegenwärtig die Berechtigung einer Confession vergebens in Anspruch nahmen u. nehmen, ist hinlänglich bekannt, sowie daß die preuß. Alt-L. 1849 zu Wittenberg einen Centralverein gegründet haben.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lutheraner — Lutheraner, die Anhänger Luthers und der lutherischen Kirche; ursprünglich Spottname, von Eck und dem Papst Hadrian VI. als Ketzerbezeichnung gebraucht; dann Name der lutherischen Partei im Gegensatz zu den Reformierten in der Schweiz (vgl.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lutheraner — Lutherāner, ursprünglich der den ersten Anhängern Luthers von kath. Seite beigelegte Spottname; dann Selbstbezeichnung der Luther folgenden Theologen und durch sie auf die von ihnen ausgebildeten evang. deutschen Landeskirchen (Lutherische… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lutheraner — Die Lutherrose: ein Symbol der Evangelisch Lutherischen Kirchen Evangelisch Lutherische Kirchen sind christliche Kirchen, deren Konfession sich auf die Bibel des Alten und Neuen Testaments und in Teilen auf die Dogmenbildung der Alten Kirche und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lutheraner — Lu|the|ra|ner 〈m. 3〉 Anhänger Luthers, Angehöriger der luther. Kirche [nach dem Reformator Martin Luther, 1483 1546] * * * Lu|the|ra|ner, der; s, [nach dem dt. Reformator Martin Luther (1483–1546)]: Anhänger Luthers; Angehöriger einer evangelisch …   Universal-Lexikon

  • Lutheraner — Der Lutheraner und Calvinisten Götzen sind ihr heimlicher Neid, Ehrgeiz und Zanksucht. – Opel, 375 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • lutheraner — lu|the|ra|ner sb., en, e, ne …   Dansk ordbog

  • Lutheraner — Lu|the|ra|ner …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gnesio-Lutheraner — Als Gnesiolutheraner bezeichnet man eine Gruppe von Theologen, die sich aus internen protestantischen Lehrstreitigkeiten herausgebildet hat. Im 17. Jahrhundert erhielten die Gnesiolutheraner, die sich selbst als Lutheraner bezeichneten, ihrem… …   Deutsch Wikipedia

  • Habsburgerreich — Die Habsburger Monarchie nach den Gebietserwerbungen in Folge des Spanischen Erbfolgekrieges von 1701 bis 1713 (in grün) Habsburgermonarchie (auch Habsburgische Monarchie, Habsburgisches Reich oder Habsburgerreich) ist und war die inoffizielle… …   Deutsch Wikipedia

  • Habsburgische Monarchie — Die Habsburger Monarchie nach den Gebietserwerbungen in Folge des Spanischen Erbfolgekrieges von 1701 bis 1713 (in grün) Habsburgermonarchie (auch Habsburgische Monarchie, Habsburgisches Reich oder Habsburgerreich) ist und war die inoffizielle… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.