Mythologie


Mythologie

Mythologie, griech., die Lehre vom Mythos, näher die »Wissenschaft, welche sich mit der Gewinnung (aus den Quellen), der Aufstellung, Würdigung u. Erklärung der Mythen befaßt«, die Götterlehre eines Volkes. Mythos, ursprünglich – Logos d.h. Rede. Erzählung, bezeichnete früh die Erzählung von Thatsachen oder Vorstellungen, welche an eine vorhistorische Persönlichkeit sich anknüpfen; jetzt versteht man darunter besonders die Göttersage, die Gesammtheit der religiösen Sagen eines Volkes. Historisch betrachtet ist die M. ein Theil der Culturgeschichte; sie enthält die allerältesten Nachrichten über die Cultur eines Volkes u. damit auch den Schlüssel zur Urgeschichte u. spätern Geschichte desselben. Allein sie ist eine verhältnißmäßig sehr junge und bis jetzt ziemlich unfruchtbare Wissenschaft; erst wenige M.n sind wissenschaftlich, befriedigend aber keine einzige, nicht einmal die verhältnißmäßig bekannteste der alten Griechen, bearbeitet. Der Ursprung der Mythen bleibt wohl historisch unerforschlich; bei einer Vergleichung der M. verschiedener Völker möchte sich ergeben: 1) daß die ältesten allenthalben auf Monotheismus hinauslaufen und für die weite Verbreitung ziemlich gleichartiger Bildung Zeugniß ablegen; 2) daß nirgends ein Mythos auf einmal entstand, sondern allmälig u. daß die einzelnen physischen, historischen u. religiösen Mythen in einander verschmolzen, vermengt u. entstellt wurden, der ganze Glaubenskreis aber sich verschlechterte. Viele Ursachen, namentlich auch die Systematisirungssucht, halfen bei, das ohnehin schwierige Studium der M. noch mehr zu verwirren u. ergebnißarm zu machen. Während z.B. bis zu Bossuets Zeiten manche in den altgriech. Mythen lediglich die Geschichten des alten u. neuen Testamentes in griech. Verhüllung fanden, sahen andere darin lauter Sinnbilder der Tugend, andere Symbole der Natur- u. Sternkunde, noch andere Geheimlehren der Alchemie; fand dieser in den Helden der M. lauter historische Personen, so behauptete jener, alles laufe auf Personificationen chemischer Prozesse hinaus u.s.w. Die Zahl derer, welche seit dem Erscheinen der Genealogia Deorum gentilium des I. Boccaccio (Venet. 1472; 1511) die griech. und röm. M. bearbeiteten, heißt Legion (namhaft besonders Creuzer, Lobeck, O. Müller u. Heffter); die deutsche und nordische bearbeiteten Grimm, Simrock, Kayser, Petersen, die finnische Castrén, die phönizische Movers, die ägyptische Bunsen und Lepsius, die indische Lassen, Majer, Rhode u.a. – Mythisch, sagenhaft, erdichtet; mythologisch, zur M. gehörend, sagenkundig. K. Schwenck gab eine »M. der Griechen, Römer, Aegypter, Semiten, Perser, Germanen u. Slaven« heraus (2. Aufl. Frankf. a. M. 1855, 7 B.).


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mythologie — [ mitɔlɔʒi ] n. f. • XIVe; bas lat. mythologia, gr. muthologia 1 ♦ Ensemble des mythes (1o), des légendes propres à un peuple, à une civilisation, à une religion. Mythologie hindoue, grecque. Spécialt Mythologie de l Antiquité gréco romaine.… …   Encyclopédie Universelle

  • Mythologie — Mythologie. Die Lehre und Kenntniß der Göttersagen, ein wichtiger Zweig in der Kulturgeschichte aller Völker, die Wurzel, aus welcher der Baum der Völkergeschichte aufwächst. In mythisches Dunkel hüllt sich der Zeiten Beginn, Erde und Himmel… …   Damen Conversations Lexikon

  • Mythologie — (griech.), die Lehre von den Mythen (s. Mythus), hat zum eigentlichen Gegenstande die aus der Vorzeit überlieferten Erzählungen, in die sich die Vorstellungen von dem Entstehen, dem Leben und den Handlungen der Götter im Verhältnis zueinander und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • mythologie — MYTHOLOGIE. s. f. Discours & explication des fables. Il sçait la mythologie. il a bien escrit de la mythologie. la mythologie des Dieux …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Mythologie — (v. gr.), ist die Wissenschaft von dem Mythus bei den alten heidnischen Völkern, u. da man unter Mythos (eigentlich Rede, Erzählung, dann eine Erzählung aus vorhistorischer Zeit) eine Erzählung, welche sich um ein göttliches Wesen dreht, od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mythologie — Mythologīe (grch.), s. Mythus; mytholōgisch, die M., Götterlehre betreffend, sagenkundig …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mythologie — Le dieu Thor de la mythologie nordique affrontant les géants, M. E. Winge, 1872. On appelle mythologie (du grec μυθολογία, de μῦθος mythe et λόγος discours), soit un ensemble de mythes liés à une civilisation, une religion ou un thème particulier …   Wikipédia en Français

  • Mythologie — Die Mythologie ist die systematische Beschäftigung mit Mythen oder deren systematische Darlegung in literarischer, wissenschaftlicher oder religiöser Form. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2 Begriff 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • MYTHOLOGIE — s. f. Histoire fabuleuse des dieux, des demi dieux et des héros de l antiquité. Les fictions de la mythologie. Les dieux de la mythologie. La mythologie des Grecs, des Romains. L étude de la mythologie est indispensable aux peintres et aux poëtes …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • MYTHOLOGIE — n. f. Histoire fabuleuse des dieux des demi dieux et des héros de l’antiquité. Les fictions de la mythologie. La mythologie des Grecs, des Romains. La mythologie scandinave. Par extension, il se dit d’un Livre qui traite de cette matière. Il a… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)