Pythagoras


Pythagoras

Pythagoras, griech. Philosoph, im 6. Jahrh. v. Chr. auf der Insel Samos geboren, wanderte nach Großgriechenland (Unteritalien) aus, wo er hochbejahrt zu Metapontum gestorben sein soll. P. erklärte die Zahlen als die Principien aller Dinge, als das eigentlich Wesentliche, und seine Schule entwickelte eine förmliche Zahlenmystik. In die Mitte der Welt setzte er ein Centralfeuer, den Umkreis der Welt sollte ein ätherischer, feueriger Kreis bilden, auf diese der Olymp (Fixsternhimmel), dann die Planeten, zuletzt Mond und Erde folgen. Ueber die Gestalt der Erde u. die Bewegung der Planeten scheint P. ziemlich richtige Ansichten gehabt zu haben. In ethischer Beziehung wirkte P. vor allem auf Zügelung der Leidenschaften und in politischer für die aristokratische Form der Republik. Die Seele, als eine Einheit, war als Mikrokosmus gedacht, die Lehre von der Unsterblichkeit mit der Annahme einer Seelenwanderung verbunden. Nach den Berichten der Alten, die übrigens ziemlich romanhaft gefärbt scheinen, bildeten die Pythagoräer eine Art von Orden mit verschiedenen Stufen, der zu gemeinschaftlicher Wirksamkeit unter der Leitung eines Ausschusses von 300 Mitgliedern vereinigt wurde. Hauptsitz der Pythagoräer war Kroton, wo ein demokratischer Aufstand die angesehensten derselben noch zu Lebzeiten des P. vernichtet haben soll. Von den späteren Pythagoräern war Archytas (s. d.) der berühmteste; ein anderer Lysis, war der Lehrer des Epaminondas. In dem 1. Jahrh. v. Chr., als die Religion und Philosophie der Griechen sich überlebt hatte und man in der Verzweiflung zu den Anfängen zurückkehrte, kamen auch Neupythagoräer zum Vorschein (Euxenus, Apollonius von Tyana, Moderatus etc.), deren Ansichten einen Uebergang zu dem Neuplatonismus (s. d) darstellten.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pythagoras — of Samos redirects here. For the Samian statuary, see Pythagoras (sculptor). For other uses, see Pythagoras (disambiguation). Pythagoras (Πυθαγόρας) …   Wikipedia

  • PYTHAGORAS° — (late sixth century B.C.E. (?), Greek philosopher. Pythagoras founded a religious community incorporating strict rules of ritual and ethical purity. This perhaps led ancient Jewish, Christian, and pagan authors to claim that he owed his theories… …   Encyclopedia of Judaism

  • Pythagŏras — Pythagŏras, 1) Sohn des Mnesarchos aus Samos, Philosoph, eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des früheren griechischen Alterthums, dessen Wirksamkeit in die zweite Hälfte des 6. Jahrh. v. Chr. (ohngefähr 540–500) fällt. Über seinen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pythagŏras — Pythagŏras, 1) griech. Philosoph, angeblich der erste, der sich Philosoph, d. h. Freund der Weisheit, und nicht einen Weisen nannte, soll der Sohn des Mnesarchos gewesen und etwa um 582 v. Chr. in Samos geboren sein; er starb nach 507. Seit 529… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pythagoras — Pythagŏras, griech. Philosoph um 540 500 v. Chr., gebürtig von Samos, Stifter der Italischen oder Pythagoreïschen Schule, gründete zu Kroton den Pythagoreïschen Bund, dessen neu eintretende Mitglieder lange Zeit nur schweigend den Verhandlungen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pythagoras — Pythagoras, einer der bekanntesten griech. Philosophen, wurde wahrscheinlich um 585 v. Chr. auf Samos geboren. Ueber sein Ende existiren viele Sagen; eine der verbreitetsten läßt ihn 80 Jahr alt im Tempel der Musen zu Metapontum den Hungertod… …   Damen Conversations Lexikon

  • Pythagoras — [pi thag′ə rəs] 6th cent. B.C.; Gr. philosopher & mathematician, born on Samos Pythagorean [py thag΄ə rē′ən] adj., n …   English World dictionary

  • Pythagoras — Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Pythagoras von Samos (griechisch Πυθαγόρας) (* um 570 v. Chr.; † nach 510 v. Chr. in Metapont in der Basilicata) war ein antiker griechischer …   Deutsch Wikipedia

  • Pythagoras — /pi thag euhr euhs/, n. c582 c500 B.C., Greek philosopher, mathematician, and religious reformer. * * * born с 580 BC, Samos, Ionia died с 500, Metapontum, Lucania Greek philosopher and mathematician. He established a community of followers in… …   Universalium

  • Pythagoras — (b. c. 570 BC) Pythagoras was the son of Mnesarchus of Samos, but emigrated c. 531 BC to Croton in southern Italy. Here he founded a religious society, but was forced into exile and died at Metapontum. Membership of the society entailed self… …   Philosophy dictionary