Sumatra


Sumatra

Sumatra, eine der großen Sundainseln, durch die Straße von Malakka von der gleichnamigen Halbinsel, durch die Sundastraße von Java getrennt, zu 7660 QM. berechnet. Eine hohe Gebirgskette durchschneidet S. der Länge nach und erreicht im Gonung-Kossumbra fast 15000', im Gonung Kassaman (Ophir) 13800' Höhe; auch kennt man 5 thätige Vulkane. Diese Erhebung mildert die trop. Wärme der unter dem Aequator liegenden Insel beträchtlich, doch ist die sumpfige Westküste sehr ungesund; die bedeutendsten Flüsse sind der Palembang, Siak u. Rekkan. Der Boden trägt alle tropischen Erzeugnisse; S. ist auch reich an edlen und unedlen Metallen. Die Zahl der E. wird auf 7 Mill. berechnet, meistentheils Malaien; außerdem haben sich zahlreiche Chinesen und Hindu niedergelassen, von den Europäern die Holländer. Unabhängige Reiche sind: Atschim oder Achem auf dem Nordende der Insel; Siak auf der Ostseite; das Land der Battas im Innern, die keinem Fremden Zutritt gestatten und verurtheilte Verbrecher auffressen. Die Engländer besaßen von 1685 bis 1825 Bencoolen, wo sie es an die Holländer gegen Malacca austauschten; diese haben den größten Theil der Insel unterworfen und besitzen folgende Residentschaften: 1) S. od. Padang, 2) Bencoolen, 3) Lampoon, 4) Palembang, 5) Riaw. Mehre Fürstenthümer stehen unter ihrer Oberherrlichkeit, auch beherrschen sie alle kleineren S. umgebende Inseln.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sumatra — Topografía de Sumatra Localización País …   Wikipedia Español

  • Sumatra — Gewässer Indischer Ozean Inselgruppe Große Sunda Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • SUMATRA — La grande île de Sumatra (473 000 km2) a une population de 36 881 990 habitants (1989), soit une densité de 78 habitants au kilomètre carré. Elle est beaucoup moins peuplée que Java (823 hab./km2 à la même date), dont elle ne partage pas les… …   Encyclopédie Universelle

  • Sumatra — Sumatra, die westlichste und nächst Borneo größte der Sundainseln (s. Karte »Hinterindien«), wird durch die Sundastraße von Java, durch die Straße von Malakka von der Halbinsel Malakka getrennt, vom Äquator mitten durchschnitten, liegt, bei 1650… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sumatra — Sumatra, Eisenbahnen. S. ist die zweitgrößte der Großen Sundainseln, durch die Malakkastraße im NO. von der Malayischen Halbinsel, durch die Sundastraße im S. von Java geschieden; 433.795 km2, etwa 3,6 Mill. Einwohner. Das Land wird in seinem… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Sumatra — Sumatra, o Sumatera, es la sexta isla más grande del mundo (séptima si contamos Australia) (aproximadamente 470.000 km cuadrados) y es parte de Indonesia. * * * (Sumatera) ► Isla de Indonesia, situada al S de la península de Malaca y al N de la… …   Enciclopedia Universal

  • Sumātra — Sumātra, nächst Borneo die größte Sundainsel, erstreckt sich von Nordwest nach Südost annähernd gleich zu beiden Seiten des Äquator, ist etwa 236 Meilen lang, in der nördlichen Hälfte 35 Meilen, in der südlichen 50 Meilen breit, ist durch die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sumatra — Sumatra. Die Sunda Inseln bilden die ersten Pfeile jener sturmtrotzenden Riesenbrücke, welche im Verein mit den Molukken und Philippinen Asien an das Australland kettet; und unter ihnen ist S., nur durch die enge Malaccastraße von der… …   Damen Conversations Lexikon

  • Sumatra — • Erected by a Decree of 30 June, 1911, and entrusted to the Dutch Capuchins Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • SUMATRA — Insul. ampla Asiae, una ex tribus Sindae Insul. In Oceano Indico ad Austrum Aureae Chersonesi seu peninsul. Indiae ulterioris, a qua separatur fretô Malacensi, 26. mill. pass. ad Ortum, ubi etiam ad Meridiem separatur a Iava fretô Sundae 20. mill …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.