Aufklärung


Aufklärung

Aufklärung erstrebt und gewinnt der Mensch, indem er durch eigenes Nachdenken oder durch Belehrung sich eine richtige Einsicht in Verhältnisse erwirbt, die ihm früher dunkel waren, oder sich Kenntnisse verschafft, die ihm früher fehlten. Die A. bezieht sich also auf den ganzen Lebenskreis, in welchem sich ein Mensch bewegt, und sie ist eine Pflicht für ihn, insofern jeder an seiner Vervollkommnung thätig sein soll. Deßwegen gibt die Kirche den Unterricht im Glauben und arbeitet gegen den Aberglauben, die Schule theilt die Kenntnisse mit, welche das Berufsleben fordert und soll an Denken, Lernen und denkendes Arbeiten gewöhnen und dadurch die geistige Kraft üben, während Gemeinde und Staat in ihren Gesetzen und Verordnungen dem Gereiften von seinen Rechten und Pflichten Kenntniß geben und von den Mitteln, durch welche die Gesammtheit wie die einzelne Person in ihrem geistigen und physischen Zustande gefördert werden soll. Die A. hat also zu Faktoren die Kirche, die Schule, den Staat und die freie Thätigkeit des Einzelnen. – Die falsche A., die von jeher ihre Lehrer und Jünger hatte, wurzelt in der Sucht zu widersprechen, also in dem Egoismus des Stolzes; sodann in der Beschränktheit, die nicht fassen kann, oder der Trägheit des Zweifels, der zu denken aufhört, wo er recht anfangen sollte, oder endlich in dem Köhlerglauben an gewisse Persönlichkeiten, denen man glaubt, obwohl sie wenig oder nichts haben, das sie zur Glaubwürdigkeit berechtigt. Die falsche A. gibt statt der Kenntnisse verworrene Vorstellungen, für Ueberzeugung Zweifel, für den Glauben Widerspruch oder Läugnen, auf der höchsten Stufe statt der Wahrheit die Lüge. Während jeder berufstüchtige pflichttreue Mann am Werke der wahren Aufklärung in seinem weitern oder engern Kreise arbeitet, sind die Aufklärer von Profession in der Regel Leute, die ihr Scherflein Wissen für einen Schatz halten, meistens ohne tiefere wissenschaftliche Bildung, ihre eigenen hochmüthigen Lehrmeister, oder es treibt sie die innere Unruhe, die Qual der Unbefriedigten, die es nicht mit ansehen können, daß Andere neben ihnen zufrieden sind.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AUFKLÄRUNG — Trop souvent identifiée sommairement à l’«âge des Lumières», l’Aufklärung se laisse mal délimiter et plus mal encore définir: elle peut sembler commencer avec Wolff (mais peut être, déjà, avec Thomasius) et se terminer avec Kant, qui pourtant… …   Encyclopédie Universelle

  • Aufklärung — Aufklärung, 1) Handlung des Klarmachens, namentlich im Denken, u. daraus folgendes Befreien von Vorurtheilen u. Irrthümern; dann auch 2) der daraus hervorgehende Zustand dessen, der aufgeklärt worden ist. Die A. bezieht sich bes. auf Religion u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufklärung — ist ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher. «Karlheinz Deschner» * Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Aufklarung — 1801, from Ger. Aufklärung (18c.), lit. Enlightenment, from aufklären to enlighten (17c.), from auf up + klären to clear, from L. clarus (see CLEAR (Cf. clear)) …   Etymology dictionary

  • Aufklarung — Auf kl[ a]*rung, n. [G., enlightenment.] A philosophic movement of the 18th century characterized by a lively questioning of authority, keen interest in matters of politics and general culture, and an emphasis on empirical method in science. It… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Aufklärung — kommt mit Unterricht (s. d.) darin überein, daß sie, wie dieser, richtige oder doch für richtig gehaltene Begriffe zu verbreiten sucht, unterscheidet sich aber von ihm dadurch, daß sie nicht, wie dieser, dieselben dort erzeugt, wo überhaupt keine …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufklärung — Aufklärung. Um richtig zu denken und klug zu handeln, ist es nothwendig, daß unser geistiges Auge klar sieht. Nicht immer ist das Gemüth mit seinem Beistande, dem Gefühle, ausreichend, über alle Klippen und Brandungen des Lebens gefahrlos zu… …   Damen Conversations Lexikon

  • Aufklärung — ↑Information …   Das große Fremdwörterbuch

  • Aufklärung — [ouf′kler΄ooŋ] n. [Ger < aufklären, to enlighten < auf , up + klären, to clear < klar < L clarus, CLEAR] the Enlightenment …   English World dictionary

  • Aufklärung — Daniel Chodowiecki 1791: Im Moment der Aufklärung, zu dem die Göttin der Erkenntnis, Minerva, das Licht spendet, finden die Religionen der Welt zusammen. Aufklärung steht im alltäglichen Sprachgebrauch für das Bestreben, durch den Erwerb neuen… …   Deutsch Wikipedia