Wiederkäuer


Wiederkäuer

Wiederkäuer, lat. ruminantia, Ordnung der Säugethiere; dieselben haben nur im Unterkiefer Schneidezähne, im Oberkiefer findet sich an deren Stelle blos ein harter Wulst. Auch fehlen die Eckzähne (mit Ausnahme des Kamels); die Backenzähne mit doppelten halben Monden auf ihren Kronen. Die Zehen ohne Beweglichkeit u. mit 2 Hufen bekleidet, welche das Ansehen von einem in der Mitte gespaltenen Hufe haben (daher auch bisulca genannt). Bei einigen noch 2 kleine Afterklauen. Das hauptsächlich Charakteristische dieser Thiere aber bildet die Eigenthümlichkeit, daß sie ihr Futter (Vegetabilien) 2mal kauen, worauf die Einrichtung ihres aus 4 Abtheilungen bestehenden Magens berechnet ist. Die erste u. größte Abtheilung heißt Pansen u. nimmt zuerst die grobgekauten Kräuter auf, die von da in die 2., sehr kleine Abtheilung, die Haube, gelangen, deren Wände zellig sind; daselbst erweicht und zu Ballen geformt werden die Speisen in kleinern Portionen wieder durch die Speiseröhre in das Maul geschafft, hier zum zweitenmal gekaut und gelangen sodann von da nochmals durch die Speiseröhre direct in den 3. Magen, das Buch oder Psalter, und von da endlich in den 4. oder eigentlichen Magen, den Labmagen, wo sie verdaut werden. Der Darmkanal bei allen W.n ist sehr lang. Hörner finden sich nur bei ihnen. Hieher gehören: Kamel, Lama, Bisamthier, Hirsche, Giraffe, Antilopen, Ziege, Schaf, Ochse.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wiederkäuer — Weißwedelhirsch (Odocoileus virginianus) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Wiederkäuer — (Ruminantia, Zweihufer, Spalthufer, Bisulca), Gruppe der paarzehigen Huftiere, deren Familien oft auch als selbständig aufgefaßt werden. Magen des Rindes (aufgeschnitten). A Wanst, a star …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wiederkäuer — (Ruminantia, Zweihufer, Bisulca), Ordnung der Säugethiere, benannt nach der Eigenthümlichkeit, durch welche sie die verschluckte Speise zurück in das Maul bringen können, um es noch einmal zu kauen. Sie haben zu diesem Behuf einen vierfachen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wiederkäuer — (Ruminantĭa, Artiodactўla ruminantĭa), Unterordnung der Paarzeher, deren Angehörige ihr (vegetabilisches) Futter einige Zeit nach der Nahrungsaufnahme aus dem Magen wieder in die Mundhöhle hinaufwürgen, um es nochmals zu kauen. Dies ermöglicht… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wiederkäuer — Wiederkäuer, Ruminantia ⇒ Artiodactyla …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Wiederkäuer — Wie|der|käu|er [ vi:dɐkɔy̮ɐ], der; s, : Tier, das wiederkäut: Kühe gehören zu den Wiederkäuern. * * * Wie|der|käu|er 〈m. 3〉 Angehöriger einer Unterordnung der Paarhufer mit mehreren Magenabschnitten; die Nahrung gelangt bei der Verdauung oft… …   Universal-Lexikon

  • Wiederkäuer — wiederkäuen, Wiederkäuer ↑ kauen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wiederkäuer — atrajotojas statusas Aprobuotas sritis gyvulininkystė apibrėžtis Poranagis žinduolis, kuris beveik nesukramtytą pašarą nuryja, atryja, sukramto ir vėl nuryja. atitikmenys: angl. ruminant vok. Wiederkäuer, m rus. жвачное животное pranc. ruminant,… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Wiederkäuer — Wiederkäuerm 1.Vorgesetzter,derstetsdieselbenErmahnungenvorbringtoderdieselbenAnsichtenwiederholt.1900ff. 2.Repetitor.1900ff. 3.Lehrer,Universitätsprofessor.1900ff. 4.Klassenwiederholer.1900ff. 5.Plattenspieler,Tonbandgerät.1955ff,halbw …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Wiederkäuer — Wie|der|käu|er …   Die deutsche Rechtschreibung