Bohnenberger


Bohnenberger

Bohnenberger, Gottlieb Friedrich, Mathematiker und Astronom, geb. 1765 zu Simmotzheim in Württemberg, machte seine Studien in Stuttgart u. Tübingen, kam, nachdem er einige Jahre Pfarr-Vikar gewesen, 1793 nach Gotha, aber schon 1796 nach Tübingen an die Sternwarte und wurde 1803 Professor der Mathematik u. Astronomie. Trotz vieler an ihn ergangenen Rufe ins Ausland blieb er in Tübingen bis an sein Ende 1831. Er ist der Erfinder der nach ihm benannten Schwungmaschine. Von seinen Schriften sind zu nennen: »Anleitung zur geograph. Ortsbestimmung« 1795; »Astronomie«, Tübingen 1811; »Anfangsgründe der höheren Analysis« 1812. Außerdem bearbeitete er mit Autenrieth die »Tübinger Blätter für Naturwissenschaft« und mit Lindenau die »Zeitschrift für Astronomie«. Auch war er Mitarbeiter an der großen topographischen Karte von Schwaben.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohnenberger — ist der Familienname folgender Personen: Gottlieb Christoph Bohnenberger (1732–1807), Pfarrer und Physiker Johann Gottlieb Friedrich von Bohnenberger (1765–1831), deutscher Astronom und Mathematiker, Sohn des Gottlieb Christoph B. Sonstiges:… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohnenberger — Bohnenberger, 1) Gottlieb Christoph, geb. 1732 in Neuenburg; st. 1807 als Pfarrer in Altburg bei Kalw im Württembergischen. Er schr.: Beschreibung einer auf eine neue Art eingerichteten Elektrisirmaschine, Stuttg. 1784, 1786–91; Beiträge zur… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bohnenberger — Bohnenberger,   Johann Gottlieb Friedrich von, Astronom, * Simmozheim (bei Calw) 5. 6. 1765, ✝ Tübingen 19. 4. 1831; wurde 1798 ebenda Professor der Mathematik und Astronomie; lehrte auch Physik und Geodäsie. Bohnenberger untersuchte u. a. den… …   Universal-Lexikon

  • Bohnenberger — Bohnenberger, Johann Gottlieb Friedrich von, Mathematiker und Astronom, geb. 5. Juni 1765 in Simmotzheim bei Stuttgart, gest. 19. April 1831 in Tübingen, studierte zuerst Theologie, widmete sich dann astronomischen Studien, ging 1793 nach Gotha,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bohnenberger — Bohnenberger, Joh. Gottlieb Friedr. von, Astronom und Mathematiker, geb. 5. Juni 1765 zu Simmozheim in Württemberg, seit 1798 Prof. in Tübingen, gest. 19. April 1831 das.; erfand einen Apparat (B.s Maschinchen) zur Demonstration der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bohnenberger — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bohnenberger peut faire référence à : Johann Gottlob Friedrich von Bohnenberger (1765 1831), un mathématicien, Bohnenberger, un cratère lunaire,… …   Wikipédia en Français

  • Bohnenberger (Cratère) — Pour les articles homonymes, voir Bohnenberger. Bohnenberger Localisation Astre Lune Coordonnées 16° …   Wikipédia en Français

  • Bohnenberger (cratere) — Bohnenberger (cratère) Pour les articles homonymes, voir Bohnenberger. Bohnenberger Localisation Astre Lune Coordonnées 16° …   Wikipédia en Français

  • Bohnenberger (cratère lunaire) — Bohnenberger (cratère) Pour les articles homonymes, voir Bohnenberger. Bohnenberger Localisation Astre Lune Coordonnées 16° …   Wikipédia en Français

  • Bohnenberger Schlössle — nannte man in Pforzheim das Gelände an der Westlichen Karl Friedrich Straße zwischen Museum , Kiehnle und Goethestraße, früher im Westen bis zur heutigen Berliner Straße und im Norden bis zur später erbauten Bahnlinie reichend. Geschichte 1826… …   Deutsch Wikipedia