Agrippa


Agrippa

Agrippa, Mennenius, Gesandter der Patricier an die Plebejer in den Wirren von 494 v. Chr. (Fabel von dem Magen und den Gliedern des menschlichen Leibes); 2) Marcus Vipsanius Agrippa, des Octavianus Jugendfreund und sein rechter Arm, als er mit den Republikanern, dem jungen Pompejus und zuletzt mit Antonius um die Herrschaft zu kämpfen hatte. Er schuf eine Flotte, siegte bei Mylä und Naulochos über den Pompejus, focht dann in Dalmatien, gewann den 2. Sept. 31 v. Chr. die Entscheidungsschlacht von Actium gegen den Antonius; später beruhigte er Gallien, wo er sich schon früher ausgezeichnet und durch die auf das linke Rheinufer versetzten Ubier die Colonia Agrippina, Köln, gegründet hatte, bezwang einen angeblichen Enkel des Mithridates am Bosporus und dämpfte schon durch die Furcht seines Namens einen Aufstand in Pannonien. Er war aber nicht bloß Kriegsheld, sondern auch ein großer Staatsmann und als solcher nichts weniger als Republikaner. Dem Augustus war er treu und dieser gab ihm zuerst seine Nichte Marcella, später seine Tochter Julia zum Weibe; er st. im J. 12 v. Chr. und hinterließ aus erster Ehe die Vipsania; von der Julia den C. und L. Cäsar, den Agrippa Posthumus, die Julia und Agrippina; von allen Kindern hatte Vipsania allein kein unglückliches Ende. A. hinterließ auch große Baudenkmale, z.B. das Pantheon, die Wasserleitungen aqua Julia und Virgo in Rom und die bekannten zu Nismes (Nemausus.) 3. Agrippa Posthumus, des vorigen Sohn, nach des Vaters Tode geboren, roh und auf seine Körperstärke pochend, doch nicht lasterhaft, von Augustus auf Anstiften der Livia nach der Insel Planasia verwiesen und nach dessen Tod sogleich auf Befehl des Tiberius getödtet.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGRIPPA I — (10 B.C.E.–44 C.E.), tetrarch of Batanea (the Bashan) and Galilee, 37–41 C.E., and king of Judea, 41–44 C.E.; grandson of herod and mariamne the Hasmonean, and son of aristobulus and berenice . Agrippa was educated in Rome with other princes at… …   Encyclopedia of Judaism

  • AGRIPPA — MARCUS VIPSANIUS (AGRIPPA 63 AGRIPPA 12) Marcus Vipsanius Agrippa fait partie de ces hommes peu nombreux qui ont vu la chance passer à leur portée, et qui ont su la saisir. Il est né vers AGRIPPA 63 dans une famille modeste. Le hasard lui sourit… …   Encyclopédie Universelle

  • Agrippa — ist ein römisches Cognomen, männlicher Vorname und moderner Familienname. Herkunft und Bedeutung Agrippa (von lateinisch: „aegre partus“: „mit Schwierigkeit geboren“, oder „aegripes“: „fußkrank“) ist ein ursprünglich römischer Name, der… …   Deutsch Wikipedia

  • AGRIPPA II — (Marcus Julius or Herod Agrippa II; 28–92 C.E.), last king of the Herodian line; son of Agrippa I. Like his father he was educated in Rome and he was there when he learnt of his father s death. The emperor Claudius refused to let him succeed on… …   Encyclopedia of Judaism

  • Agrippa — Agrippa, röm. Vor , später Beiname. Berühmt sind: 1) Marcus Vipsanius A., Freund, Feldherr und Schwiegersohn des Kaisers Augustus, war 63 v. Chr. geboren, stand, obwohl nicht von vornehmer Abkunft, mit Oktavian in vertrautem Verkehr, begleitete… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Agrippa [2] — Agrippa, Menenius, s. Menenius Agrippa …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Agrippa — [ə grip′ə] 1. (Marcus Vipsanius) 63? 12 B.C.; Rom. military leader & statesman: commander of Octavian s fleet at ACTIUM 2. see HEROD AGRIPPA I …   English World dictionary

  • Agrippa [1] — Agrippa, 1) Menenius A., einer der Gesandten, welche die Patricier zur Unterhandlung mit den, auf den Heiligen Berg ausgewanderten Plebejern (494 v. Chr.) schickten u. welcher den Plebejern die Fabel von dem Magen u. den Gliedern erzählte,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agrippa [2] — Agrippa (lat.), Kind, das mit den Füßen zuerst zur Welt kommt, daher: Agripparum (Agrippinus partus), Fußgeburt (s.d.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agrippa — Agrippa, Marcus Vipsanius, röm. Feldherr und Staatsmann, geb. 63 v. Chr., Schwiegersohn des Kaisers Augustus, besiegte 36 Sextus Pompejus bei Mylä und Naulochos und begründete durch seinen Sieg bei Actium (31) die Alleinherrschaft des Augustus.… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.