Elisäus


Elisäus

Elisäus, armenischer Geschichtschreiber, der wahrscheinlich als Bischof von Amathunik mit seinen Amtsgenossen 449 die Aufforderung des Königs Jesdegerd zur Annahme der Religion Zoroasters zurückwies. Sein auf uns gekommenes Hauptwerk beschreibt den daraus entspringenden Krieg, den sog. Religionskrieg der Wardanischen, zum erstenmal gedruckt in Konstantinopel 1764, neu 1823, besser u. mit andern Schriften des E. zu Venedig 1828, 1838, inʼs Englische übersetzt von Neumann, Lond. 1830.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisäus — Elisäus, armenischer Theolog u. Geschichtsschreiber des 5. Jahrh., wurde erst Secretär des Königs Vartan u. dann Bischof von Amatunik. Er beschrieb armenisch den Glaubenskrieg der Armenier unter Vartan gegen die Perser unter Yesdescherd II.,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elisäus — Elisäus,   Vulgataform für Elisa …   Universal-Lexikon

  • Elisäus — Elischa (auch Elisa; Elisäus; hebräisch אֱלִישַׁע auf Deutsch Gott hilft ) war ein Prophet im Nordreich Israel. Die Geschichten über ihn sind in der Bibel im 2. Buch der Könige enthalten, verstreut zwischen 2 Kön 2 EU und 2 Kön 14 …   Deutsch Wikipedia

  • Elias Nathusius — (* 1628 in Gießmannsdorf bei Naumburg am Queis; † 29. November 1676 in Leipzig)[1][2] war Kantor an der Leipziger Nikolaikirche und Magister der Philosophie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Nathusius (Geschlecht) — Auszug aus einem Pachtvertrag vom 24. Juni 1718 (Johannestag) über das landwirtschaftliche Vorwerk Drehna zwischen dem Eigentümer/Verpächter Heinrich Wilhelm Graf zu Solms Sonnewalde und dem Pächter Heinrich Wilhelm I. Nathusius (1670–1737) (S.… …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Literatur — Armenische Literatur. I. Obschon die armenischen Alterthumsforscher die Anfänge ihrer nationalen Literatur in die Mitte des 2. Jahrh. v. Chr. zurücksetzen, in jene Zeit, wo die beiden Brüder Arsakes u. Valarsakes Armenien u. Parthien beherrschten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armenische Literatur — Armenische Literatur. Die Literatur der Armenier verdankt ihre Entstehung dem Christentum, das gegen Ende des 3. Jahrh. durch Gregor den Erleuchter (s. Gregor) in Armenien eingeführt wurde. Doch gilt den Armeniern mit Unrecht dieser Gregor, wie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Jacob Bartholome Rittmeyer — (* 20. September 1786 in Lindau (Bodensee); † 25. Dezember 1848 in St. Gallen, ab 1832 oder 1835[1] von St. Gallen) war ein Textilkaufmann. Leben Rittmeyer wurde 1786 als Sohn des Elisäus Rittmeyer, einem Senator der freien Reichsstadt Lindau,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Hanstein — Maximilian Elisäus Alexander von Hanstein, Graf von Pölzig und Beiersdorf (* 9. Juni 1804 in Burghaig, Ortsteil von Kulmbach; † 18. April 1884 in Schmölln) war ein Graf in Thüringen. Er war Stiefvater von Prinz Albert von Sachsen Coburg und Gotha …   Deutsch Wikipedia

  • Elisa (Vorname) — Elisa ist ein weiblicher Vorname, biblisch auch ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Der weibliche Vorname Elisa ist eine Kurzform von Elisabeth. Der biblische Vorname Elisa (auch Elisäus) wird heute mit Elischa wiedergegeben. Zur… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.