Parlament


Parlament

Parlament (von parler, sprechen), in der ältesten Zeit der franz. Monarchie die Hofgerichtstage der Könige, wo die Pairs mit beigezogenen Geistlichen und dem Kanzler wichtige Rechtsfälle entschieden; später die Gerichte, welche der König von Frankreich und auch die großen Vasallen einsetzten, welche letztere sich erhielten, als die großen Lehenfürstenthümer an die Krone gekommen waren. Das angesehenste war zu Paris (gegründet 1294), in welchem die Prinzen von Geblüte, sowie die Pairs Sitz und Stimme hatten; die anderen waren zu Toulouse, Grenoble, Bordeaux, Dijon, Besançon, Air, Pau, Rennes, Metz, Douay und Nancy. Sie hatten bürgerliche und criminelle Gerichtsbarkeit, waren je nach den Geschäften in besondere Kammern eingetheilt, faßten jedoch auch als Corporationen gemeinschaftliche Beschlüsse. Die Kammern bestanden aus dem Präsidenten und Räthen mit königl. Procuratoren u. andern Advokaten; das Verfahren war mündlich, aber nicht öffentlich. Wenn königl. Verordnungen gültig sein sollten, so mußten sie von den P.en einregistrirt werden (vergl. Lit de justice) und daraus wollten die P.e ein politisches Recht entwickeln, indem sie die Einregistrirung verweigerten; diese Opposition war besonders unter Ludwig XV. heftig, der die P.e deßwegen aufhob; Ludwig XVI. stellte dieselben wieder her, erfuhr jedoch denselben Widerstand; durch die Nationalversammlung von 1789 fanden die P.e wie so viele andere Institutionen ihren Untergang. – Ueber das engl. P. s. England.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • parlament — PARLAMÉNT, parlamente, s.n. Organ legislativ din unele ţări, compus din una sau din două camere şi constituit din reprezentanţi ai diferitelor partide politice aleşi, total sau parţial, prin votul cetăţenilor; p. ext. sesiune, şedinţă de lucru în …   Dicționar Român

  • Parlament — »Volksvertretung (mit beratender oder gesetzgebender Funktion)«: Zu afrz. (= frz.) parler »sprechen, reden« (vgl. ↑ parlieren) gehört die Bildung afrz. parlement »Gespräch, Unterhaltung; Erörterung«, die mit dieser Bedeutung ins Mhd. als… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Parlament — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Sie wurde ins Parlament gewählt. • Man denkt, dass der National Trust die einzige Organisation in Großbritannien mit diesem absoluten Recht ist, das nicht einmal vom Parlament geändert werden kann. •… …   Deutsch Wörterbuch

  • Parlament — (v. fr. Parlement, engl. Parliament, spr. Parlement), 1) ehedem die alten Hofgerichts u. Landtage der Könige, bes. wenn sie außergewöhnlich gehalten wurden. In ihnen entschieden die Barone mit Zuziehung der Geistlichen u. des Kanzlers wichtige… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Parlament — Sn std. (13. Jh.) Entlehnung. Mit der Bedeutung Unterredung entlehnt aus frz. parlement m. Unterredung, Versammlung, Gerichtshof , einer Ableitung von afrz. parler sprechen , aus spl. paraulare, zu afrz. parole, ml. parabole f. Wort, Spruch,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • parlament — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. parlamentncie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} najwyższy organ władzy ustawodawczej w państwie, złożony z deputowanych, powoływanych zazwyczaj w drodze wyborów przez ogół… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Parlament — (Гданьск,Польша) Категория отеля: Адрес: ul. Świętego Ducha 25/27, 80 834 Гданьск, Польша …   Каталог отелей

  • parlament — parlàment m <G mn nātā> DEFINICIJA 1. pov. a. u Engleskoj (od 1215) kraljevo savjetodavno tijelo sastavljeno od magnata, kasnije i od predstavnika gradova i pokrajina b. u Francuskoj do 1789, naziv za visoko sudsko tijelo kraljev… …   Hrvatski jezični portal

  • Parlament — (engl. Parliament, franz. Parlement), eine ständische Vertretung oder Volksvertretung; davon abgeleitet das Adjektivum parlamentarisch (s. den besondern Artikel, S. 456). [England.] Vor allem heißt P. der englische Reichstag, der, im 12. Jahrh.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Parlamént — (frz. Parlement, spr. parlmáng; engl. Parliament, spr. páhrliment), die aus England übernommene Bezeichnung für Volksvertretung [hierzu Beilage: ⇒ Parlamente aller konstitutionellen Staaten]; in Frankreich insbes. der alte Pairshof, der die… …   Kleines Konversations-Lexikon