Quarz


Quarz

Quarz, Mineral aus Kieselerde bestehend, kommt krystallisirt in 6seitigen Doppelpyramiden und Prismen, noch häufiger aber derb u. als Gemengtheil der meisten Gesteine des Grundgebirges vor; spec. Gewicht 2,5–2,7. Es hat Glasglanz, ist vorherrschend weiß, manchmal durchsichtig u. wasserhell, kommt aber auch in allen Färbungen vor. Der reinste Q. ist der Bergkrystall. Man unterscheidet nach Glanz u. Farbe: 1) Fett-Q., durch Fettglanz ausgezeichnet; der rosenrothe (bei Zwinsel in Bayern) heißt Rosen-Q.; der milchweiße (in Grönland) Milch-Q. 2) Aventurin, s. d. 3) Prasem, mit lauchgrüner Hornblende durchzogen (bei Breitenbrun im Erzgebirge). 4) Siderit, Saphir-Q.; indigo- u. berlinerblau (Salzburg, Grönland, Norwegen). 5) Katzenauge; mit Amianth durchwebter Q., von vorherrschend gelblich- und grünlichgrauer Farbe; auch matt roth, gelb und braun (die schönsten in Ceylon u. Hindostan). 6) Stink-Q. gibt beim Zerschlagen einen brenzlichen od. hepatischen Geruch von sich (im Gneis bei Nantes). 7) Faser-Q., derber Q. von feingestengelter u. faseriger Structur (Wettin bei Halle, in der Auvergne etc.). Der gemeine, weiße Q. wird hauptsächlich zur Glasfabrikation verwendet.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quarz — (α Quarz, Tiefquarz) Reiner Quarz (Bergkristall) Chemische Formel SiO2 Mineralklasse Oxide mit Metall : Sauerstoff = 1:2 (und vergleichbare) Mit kleinen Kationen: Kieselsäure Familie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Quarz — [kva:ɐ̯ts̮], der; es, e: kristallisiertes, Gesteine bildendes, sehr häufig und in vielen Abarten vorkommendes Mineral: Quarz ist das Grundelement von Sand. Zus.: Rauchquarz, Rosenquarz. * * * Quạrz 〈m. 1; Min.〉 häufigstes Mineral der… …   Universal-Lexikon

  • Quarz — Quarz, Kiesel, Mineral, reines Kieselsäureanhydrid, SiO2. Kristallisiert hexagonal, zumeist in sechsseitigen Säulen und Pyramiden; seltener derb oder faserig (Faserquarz); farblos und farbig in allen Tönen; vollkommen durchsichtig bis… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Quarz — Quarz: Die Herkunft der Benennung des gesteinsbildenden Minerals ist nicht sicher geklärt. Das seit dem 14. Jh. bezeugte Wort hat sich vom böhmischen Bergbau ausgehend im dt. Sprachgebiet durchgesetzt und ist auch in zahlreiche europäische… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Quarz — Quarz, Mineral, krystallisirt im hexagonalen System. Die Krystalle sind gewöhnlich prismatisch, seltener pyramidal, gewöhnlich ist die Pyramide mit dem Prisma combinirt. In seinen reinsten Varietäten, als Bergkrystall, zeigt der Q. die von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quarz — (Quartz), Mineral, Kieselsäureanhydrid SiO2, kristallisiert hexagonal trapezoedrisch tetartoedrisch und weist zahlreiche Formen (über 160 beschrieben) auf. Die Kristalle kommen ein und aufgewachsen vor, zum Teil zu Gruppen und Drusen vereinigt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quarz — Quarz, häufigstes Mineral, hexagonal kristallisierend, auch derb, als Gerölle, Sand, bildet ganze Felsmassen, den wesentlichen Gemengteil vieler Felsarten, das Versteinerungsmaterial von Petrefakten, ist Kieselsäure, an sich farblos, durchsichtig …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Quarz — Sm std. (14. Jh.) Stammwort. Bezeugt als Fachwort des böhmischen Bergbaus. Herkunft unklar. In Anbetracht der semantischen Nähe kann das Wort nicht von ne. (dial.) chert Feuerstein, Hornstein, Kieselschiefer , nschw. (dial.) kart kleiner Stein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Quarz — der; es, e (ein Mineral) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Quarz — Übername zu mhd. quarz »Quarz«, wohl für einen Bergmann …   Wörterbuch der deutschen familiennamen