Wunde


Wunde

Wunde, lat. vulnus, bezeichnet jede durch äußere mechanische Einwirkung entstandene Trennung des Zusammenhangs in den weichen Theilen des Körpers, im Anfange immer mit mehr oder weniger Ausfluß von Blut verbunden. Man unterscheidet für die chirurgische Praxis zunächst gequetschte u. nicht gequetschte W. n. Zu ersteren gehören alle gerissenen und geklemmten W.n, die Biß- und Schuß-W.n; zu den nicht gequetschten die Schnitt-, Hieb- und Stich-W.n. Ferner unterscheidet man die W.n nach ihrer Bedeutung für die Gesundheit und das Leben, de sonders ob tödtlich oder nicht tödtlich, dies namentlich in gerichtlicher Beziehung. Außer dem Ausfluß von Blut etc. ist fast jede W. noch von Schmerz und Entzündung begleitet. Eine Folge der Entzündung, wenn sie in stärkerem Grade stattfindet, ist das Wundfieber. Die Heilung der W.n geschieht entweder durch unmittelbare Vereinigung der Wundränder mittelst ausgeschwitzter Lymphe, oder durch Ausfüllung der Oeffnung mittelst Eiterung und Bildung von Narbensubstanz. Die Kunst hat blos die Natur hierin zu unterstützen od. ihrem Heilbestreben entgegenstehende Hindernisse zu beseitigen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wunde — (Vulnus), jede durch eine mechanische Wirkung plötzlich entstandene Trennung organischer Theile. I. Als verschiedene Arten de W n unterscheidet man: a) nach der Verschiedenheit der verletzenden Werkzeuge Schnitt, Hieb u. Stichwunden, wenn die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wunde — (Vulnus), jede mechanische Trennung or ganischer Teile. Man unterscheidet nach der Art der verletzenden Gewalt Schnitt , Hieb , Stich , gequetschte, gerissene Wunden, Schuß und Bißwunden. Am gefährlichsten sind Wunden, die in die großen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wunde — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • verwunden Bsp.: • Woher hast du diese Wunde am Arm? • Viele Soldaten wurden im Krieg verwundet …   Deutsch Wörterbuch

  • Wunde — (Vulnus), jede durch mechan. Gewalt hervorgebrachte plötzliche Trennung organischer Gewebe. Bleibt die W. rein, so tritt nur eine geringe Temperatursteigerung, sog. aseptisches oder Resorptionsfieber, auf; es verkleben die Wundränder und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wunde — ↑Trauma, ↑Vulnus …   Das große Fremdwörterbuch

  • wunde — obs. f. wound n …   Useful english dictionary

  • Wunde — 1. Alle (alte) Wunnen heilt slecht. – Woeste, 81, 379. 2. Alte wund soll man nicht frischen (aufreissen), damit sie nicht auff ein newes schweren. – Gruter, III, 5; Lehmann, II, 34, 38; Eiselein, 651; Simrock, 11911. It.: Piaga rinnovata dà… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wunde — Wun|de [ vʊndə], die; , n: (durch Unfall oder beabsichtigten Eingriff entstandene) offene Stelle in der Haut [und dem darunterliegenden Gewebe]: eine klaffende, eiternde Wunde; die Wunde blutet, heilt; sie blutete aus einer Wunde am Kopf; der… …   Universal-Lexikon

  • Wunde — Vernähen einer Wunde an der Hand Eine Wunde (lat. vulnus, griech. trauma) ist die Trennung des Gewebszusammenhangs an äußeren oder inneren Körperoberflächen mit oder ohne Gewebsverlust. Zumeist ist sie durch äußere Gewalt verursacht, kann aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Wunde — Wụn·de die; , n; 1 eine Verletzung der Haut (und des Gewebes, das darunter liegt) <eine offene, klaffende, tiefe, frische Wunde; die Wunde blutet, eitert, nässt, schmerzt, brennt, heilt, vernarbt; eine Wunde behandeln, versorgen,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache