Blattgold


Blattgold

Blattgold, s. Gold.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blattgold — (Aurum foliatum), dünn geschlagene Goldblättchen zum Vergolden. Man verkauft sie in Büchern von dünnem bräunlichem od. röthlichem Papier, zwischen deren Blättchen das B. liegt. Größe des B es u. Anzahl der Blätter, die ein Buch enthält, sind nach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blattgold — Blattgold, s. Goldschlägerei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blattgold — Blattgold, s. Blattmetalle …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blattgold — Blattgold, dünngeschlagene Goldblättchen zum Vergolden, aus echtem, zu Blechen geformtem Gold. Die dickste Sorte (Fabrikgold) dient zum Vergolden von Silberdraht und zum Plombieren der Zähne. Pariser Gold oder Franzgold ist mit Silber oder mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Blattgold — Verarbeitung elastischer Goldfolie in Kanazawa, Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Blattgold — Blatt|gold [ blatgɔlt], das; [e]s: dünn ausgewalztes Gold: die Statue mit Blattgold überziehen. * * * Blạtt|gold 〈n. 11; unz.〉 fein ausgewalztes, reines Gold; Sy Schlaggold ● unechtes Blattgold = Tombak * * * Blạtt|gold, das: zu feiner Folie… …   Universal-Lexikon

  • Blattgold — Gold: Der gemeingerm. Metallname gehört mit verwandten, aber teils ablautenden, teils mit anderen Suffixen gebildeten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der unter ↑ gelb dargestellten idg. Wurzel *g̑hel »glänzend, schimmernd, blank«, vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Blattgold — Blạtt·gold das; eine sehr dünne Schicht Gold, mit der man z.B. Figuren bedeckt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Blattgold — Blạtt|gold …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Blattgold, das — Das Blattgold, des es, plur. inus. das zu den feinsten Blättern geschlagene Gold; Blättergold, Schlaggold …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart