Breslau


Breslau

Breslau (Wratislaw), Hauptstadt von Preußisch-Schlesien an beiden Seiten der Oder, aus der Alt- und Neustadt und 5 Vorstädten bestehend, hat 112500 Einw., etwa 150 Straßen. mehrere öffentliche Plätze: Hauptmarkt mit der Reiterstatue Friedrichs d. Gr., Blücherplatz mit dem ehernen Standbilde Blüchers, Neumarkt mit dem Neptunbrunnen, Tauenzienplatz mit dem Denkmale dieses Generals etc. B. hat 37 Kirchen, der Mehrzahl nach kath., unter diesen den Dom von St. Johann, 1 große Synagoge und 16 kleinere; merkwürdige öffentliche Gebäude sind: das alterthümliche Rathhaus, das Regierungs-, das Oberlandsgerichtgebäude, Zeughaus, Börse, Theater u.s.w. B. ist Sitz eines Fürsterzbischofs, des Oberpräsidenten der Provinz Schlesien, der Regierungsbehörden, hat eine 1702 gegründete, 4811 neuorganisirte Universität mit den dazu gehörigen Instituten; 4 Gymnasien, 2 Realschulen, 2 Lehrerseminare, Taubstummen- und Blindeninstitut, Bau- und Zeichnungsschule. Die Industrie ist sehr bedeutend fast in allen Zweigen; der Handel leidet zwar durch die Absperrung Rußlands, ist aber dennoch von großem Umfange und wird durch die Oder u. mehrere Eisenbahnen begünstigt; der Wollmarkt B.s ist einer der ersten auf dem Festlande. Friedenspräliminarien 1742; Schlacht am 22. Novbr. 1757; Belagerung 1760 und 1806. – Der Regierungsbezirk B. umfaßt die Mitte der Provinz Schlesien. ist 288 QM. groß mit 1174679 E. in 55 Städten. 8 Flecken. 2245 Dörfern.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breslau — Breslau …   Deutsch Wikipedia

  • Breslau — • Prince Bishopric seated at Breslau, on the River Oder in the Prussian Province of Silesia Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Breslau     Breslau      …   Catholic encyclopedia

  • BRESLAU — (Polish Wroclaw), city in Silesia, Poland (in Germany until 1945). The ownership by Jews of villages in the vicinity of Breslau (Klein Tinz and Falkendorf) is recorded (1180–1208). The earliest evidence of Jews in Breslau is a tombstone of 1203.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Breslau [1] — Breslau, 1) Regierungsbezirk der preußischen Provinz Schlesien, 2481/8 QM., 1 Mill. Ew. m 59 Städten u. gegen 3000 Dörfern u. Colonien; grenzt an die Regierungsbezirke Liegnitz, Posen, Oppeln u. das Königreich Böhmen, an österreichisch Schlesien… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Breslau [2] — Breslau (hierzu der Stadtplan mit Registerblatt), Hauptstadt der preuß. Provinz Schlesien und des gleichnamigen Regierungsbezirks (s. unten), dritte königliche Residenz, Stadtkreis, liegt unter 51°7 nördl. Br. und 17°2 östl. L., 112 m über der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Breslau — Breslau, Hauptstadt von Preußisch Schlesien, 3. Residenz des Königs, liegt von dem Flüßchen Ohlau mehrfach durchzogen, an beiden Ufern der Oder, in ebener, mitunter sumpfiger Gegend. Die Stadt selbst (Alt und Neustadt) bildet am linken Ufer der… …   Damen Conversations Lexikon

  • Breslau [2] — Breslau, Bisthum. Das Bisthum B. wurde durch den polnischen König Boleslaus I. noch vor 1000 (zugleich mit Krakau) gegründet u. bald darauf dem Erzbisthum Gnesen untergeordnet, in welchem Verhältniß es bis 1821 blieb (s. unten); jetzt ist es in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Breslau [1] — Breslau, 1) deutsches Bistum, wird ums Jahr 1000 zuerst bei Thietmar von Merseburg erwähnt. Bischof Walther (1148–76) erbaute den Dom; Jaroslaw, Sohn des Breslauer Herzogs Boleslaw 1. (1198–1201), brachte das Gebiet von Neiße an das Bistum;… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Breslau — Breslau, poln. Wrocław, lat. Wratislavĭa, Hauptstadt der preuß. Prov. Schlesien und des Reg. Bez. B. (13.482 qkm, 1.697.719 E., 2 Stadt , 23 Landkreise), königl. Residenzstadt, zweitgrößte Stadt der preuß. Monarchie [Karte: Brandenburg etc. I, 3] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Breslau — V. Wroclaw …   Encyclopédie Universelle