Grumbach


Grumbach

Grumbach, Wilh. von, fränk. Edelmann, geb. 1503, gerieth mit dem Bischofe von Würzburg wegen Lehen in Streit und unternahm einen Ueberfall, in welchem der geistliche Fürst getödtet wurde. Mit einem aus dienstlosen Landsknechten und armen Rittern bestehenden Heere eroberte er 1563 Würzburg und brachte den Herzog Johann von Gotha auf seine Seite, indem er ihm die Wiedereroberung der seinem Vater durch Moritzen 1547 entrissenen Kurwürde u. Landschaften in Aussicht stellte. Gotha ergab sich jedoch 1567, der Herzog endete sein Leben als Gefangener zu Steyer, G. aber wurde geviertheilt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grumbach — ist der Name folgender Orte: Grumbach (Glan), Gemeinde im Landkreis Kusel, Rheinland Pfalz Mümling Grumbach, Ortsteil der Gemeinde Höchst im Odenwald im Odenwaldkreis, Hessen Grumbach (Callenberg), Ortsteil der Gemeinde Callenberg im Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Grumbach — Caractéristiques Longueur 11,6 km Bassin  ? Bassin collecteur Rhin …   Wikipédia en Français

  • Grumbach [1] — Grumbach, 1) Herrschaft einer Linie des Hauses Salm, jetzt Salm Horstmar, im Kreise St. Wendel des preußischen Regierungsbezirks Trier (Rheinprovinz); 2) Hauptort darin, unweit der Glan; Weinbau, Eisen , Kupfer u. Quecksilbergruben,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grumbach [2] — Grumbach, 1) Wilhelm v. G., geb. 1503 in Franken, wo er große Güter besaß; begab sich früh zum Markgrafen Albrecht von Brandenburg Kulmbach u. regte denselben zum Krieg gegen Markgraf Georg u. gegen die fränkischen Bischöfe auf. Nach dem Tode des …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grumbach [1] — Grumbach, Flecken im preuß. Regbez. Trier, Kreis St. Wendel, unweit der Glan, hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, eine Schwefel und Salzquelle und (1900) 547 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grumbach [2] — Grumbach, Wilhelm von, Sprößling eines der ältesten Rittergeschlechter Ostfrankens, geb. 1. Juni 1503, gest. 18. April 1567, kam früh an den Hof des Markgrafen von Brandenburg Kulmbach, Johann Kasimir, ward hier für den Hofdienst erzogen und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grumbach — Grumbach, Flecken im preuß. Reg. Bez. Trier, (1900) 545 E., Amtsgericht, Schwefel und Solquelle …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Grumbach [2] — Grumbach, Wilh. von, fränk. Edelmann, geb. 1. Juni 1503, trat in die Dienste des Markgrafen Albrecht Alcibiades, trachtete nach Unabhängigkeit seiner würzburgischen Lehnsgüter, geriet mit dem Bischof von Würzburg in Fehde (Grumbachsche Händel),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Grumbach — Infobox Ort in Deutschland Name = Grumbach image photo = Wappen = Wappen grumbach.jpg lat deg = 49 |lat min = 39 |lat sec = 25 lon deg = 7 |lon min = 33 |lon sec = 22 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Kusel Verbandsgemeinde =… …   Wikipedia

  • Grumbach — Original name in latin Grumbach Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.65 latitude 7.56667 altitude 236 Population 539 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database