Presbyterianer


Presbyterianer

Presbyterianer (also genannt von ihrer auf mißverstandene Bibelstellen sich stützenden Meinung, daß die Würde der Bischöfe ursprünglich in nichts von der der Presbyter verschieden und das Amt der letztern das höchste gewesen sei), die Anhänger der Presbyterialverfassung, s. Presbyter. Historisch traten die P. unter den Calvinisten Großbritanniens auf, und zwar gleich im Anfange der Regierung der Königin Elisabeth (1558 bis 1603) als Gegner der Conformisten u. als Dissenters im engern Sinne; s. Elisabeth, Conformisten, Dissenters. Die P. nannten sich am liebsten Puritaner d.h. solche, welche das Christenthum von allen menschlichen Zuthaten reinigen, auf die einfachste Form zurückführen u. vor allem entsinnlichen, nämlich durch möglichste Beseitigung aller Ceremonien vergeistigen wollten. 1572 gründete der Prediger Field zu Wandsworth bei London die erste von der Hochkirche getrennte presbyterianische Gemeinde. Schon 1573 wurde den P.n alles Predigen u. Schreiben untersagt, die Verfolgungen dauerten unter Jakob I. und Karl I. fort u. trugen außerordentlich viel bei, die Massen zu fanatisiren und den revolutionären Zündstoff zu hellen Flammen anzufachen. 1638 gewannen die P. am schott. Covenant einen starken Hinterhalt, die Revolution trennte die P. in gemäßigte und Independenten; die mit Karl II. 1660 hereinbrechende Reaction trieb viele P. und Dissenters nach Nordamerika, aber mit Wilhelm von Oranien kam 1689 die Toleranzacte, welche lediglich den Katholiken und Socinianern Religionsfreiheit versagte, u. 1690 erklärte sich der Presbyterianismus in Schottland als Staatskirche u. ist dies bis heute geblieben. Das ganze Kirchenwesen Schottlands wird durch 4 geistliche Behörden geleitet; die oberste Leitung nämlich liegt in den Händen der Generalversammlung der Prediger zu Edinburgh, dieser sind die halbjährigen Provinzialsynoden der Prediger einer Provinz unterworfen, diesen wiederum die Presbytervereine mehrer Gemeinden einer Provinz, dem Presbyterverein aber müssen die Prediger u. Aeltesten der einzelnen Gemeinde gehorchen, jedoch möglichst unbeschadet ihrer Selbständigkeit.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Presbyterianer — Presbyterianer, gemeinsamer Name der reformirten Partei im Britischen Reiche u. in Nordamerika, welche im Gegensatz zu der Episkopalverfassung alle ihre kirchlichen Angelegenheiten durch Presbyterien (s. Presbyter) leiten läßt, alle Diener der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Presbyteriāner — (griech.), Gesamtbezeichnung derjenigen Bekenner der reformierten Kirche im britischen Reich und in Nordamerika, die im Gegensatz zu der Episkopalverfassung der anglikanischen Kirche ihr Kirchenwesen nach den Grundsätzen Calvins ordneten.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Presbyterianer — Presbyteriāner, kirchliche Partei in Großbritannien und Nordamerika, welche im Gegensatz zu der bischöfl. Verfassung der engl. Hochkirche nach den Grundsätzen der reform. Presbyterialverfassung organisiert ist; entstand durch zurückgekehrte… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Presbyterianer — Presbyterianer, auch Puritaner, diejenige Religionspartei in England, welche die in der anglikanischen Kirche (s. d.) noch beibehaltenen Gebräuche des katholischen Gottesdienstes verwirft …   Damen Conversations Lexikon

  • Presbyterianer — Pres|by|te|ri|a|ner 〈Pl.〉 Angehörige der evang. reformierten Kirche in England u. den USA, die die Episkopalverfassung der anglikan. Kirche ablehnen u. ihre Gemeinde durch eine Presbyterialverfassung verwalten * * * Pres|by|te|ri|a|ner, der; s,… …   Universal-Lexikon

  • Presbyterianer — Die Presbyterianischen Kirchen (griech. πρεσβύτερος, presbyteros älter, der Ältere; vgl. Priester < Presbyter) sind der ursprünglich angelsächsische Zweig der reformierten Kirchen. Die presbyterianischen Kirchen leiten sich vom Calvinismus her …   Deutsch Wikipedia

  • Presbyterianer — Pres|by|te|ri|a|ner 〈m.; Gen.: s, Pl.: 〉 Angehöriger der evang. reformierten Kirche in England u. den USA, die die bischöfl. Leitung der anglikan. Kirche ablehnt u. ihre Gemeinden durch Presbyter u. Geistliche verwalten lässt …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Presbyterianer — Pres|by|te|ri|a|ner der; s, <nach gleichbed. engl. Presbyterian; vgl. ↑...aner> Angehöriger protestantischer Kirchen mit Presbyterialverfassung in England u. Amerika …   Das große Fremdwörterbuch

  • presbyterianer — pres|by|te|ri|a|ner sb., en, e, ne (tilhænger af presbyterianismen) …   Dansk ordbog

  • Presbyterianer — Pres|by|te|ri|a|ner, der; s, (Angehöriger protestantischer Kirchen mit Presbyterialverfassung in England und Amerika) …   Die deutsche Rechtschreibung