Mauriner


Mauriner

Mauriner, die Mitglieder der Benedictinercongregation des heil. Maurus, bekannt durch ihre unsterblichen Verdienste um die Wissenschaft, namentlich um Patristik u. Kirchengeschichte. Ihre Stiftung ward veranlaßt durch Didier de la Cour, den Prior der Abtei Saint Vannes, der sich durch Selbstudium zum Besuche einer Universität befähiget hatte u. mit unsäglicher Anstrengung bei den Mönchen seines Klosters sowie bei denen des Klosters Moyen-Moutier Sinn und Geschmack für wissenschaftliche Beschäftigung weckte. Beide Klöster verbanden sich zu einer Congregation für Wiederherstellung der reinen Regel Benedicts, Papst Clemens VIII. bestätigte die Reform 1604, viele Klöster traten jetzt bei u. 1618 nannte das Generalcapitel die Reformklöster Congregation des hl. Maurus, zu Ehren dieses großen Schülers des hl. Benedict. Gregor XV. und Richelieu begünstigten die M., welche bald 180 Abteien und Conventualpriorate, neben der Benedictinerregel noch eigene Statuten u. einen im Kloster St. Germain zu Paris wohnenden Generalsuperior besaßen, treffliche Seminare organisirten u. Gelehrte heranbildeten, von denen wir nur die Namen dʼAchery. Durand, Mabillon, Montfaucon, Martène, Martianay, Tillemont nennen. Die Revolution von 1789 fegte auch die M. weg, die wenigen übriggebliebenen Mitglieder konnten 1815 kein Recht erlangen, aber 1833 wurde die Congregation wieder hergestellt. erhielt das Kloster Solêsme (Diöcese Mans) und arbeitete an der Vollendung der Gallia christiana.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mauriner — waren Benediktiner und gehörten der Kongregation von Saint Maur an, sie waren eine Ordensgemeinschaft von Mönchen in der römisch katholischen Kirche. Im engeren Sinne meint man mit Maurinern eine bestimmte Richtung von Kirchenhistorikern im 17.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mauriner — Mauriner,   französische Benediktiner Reformkongregation, gegründet 1618 durch Zusammenschluss mehrerer Klöster; benannt nach dem heiligen Maurus (✝ 6. Jahrhundert), einem Schüler Benedikts von Nursia; Zentrum der Kongregation war die Abtei Saint …   Universal-Lexikon

  • Mauriner — Mauriner, s.u. St. Maur …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maurīner — Maurīner, Benediktiner der Kongregation von St. Maurus, s. Benediktiner …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mauriner — Maurīner, Kongregation der Benediktiner (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mauriner — Mau|ri|ner der; s, (meist Plur.) <nach dem hl. Maurus von Subiaco> Angehöriger der franz. benediktinischen ↑Kongregation im 17./18. Jh., deren Mitglieder bedeutende Leistungen in der ↑Patristik u. kath. Kirchengeschichte vollbrachten …   Das große Fremdwörterbuch

  • Mauriner — Mau|ri|ner, der; s, <nach dem hl. Patron Maurus> (Angehöriger einer Kongregation der Benediktiner im 17./18. Jahrhundert) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jean-Luc d'Achéry — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Luc d' Achery — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Luc d'Achéry — Luc d’Achery (* 1609 in Saint Quentin; † 29. April 1685 in Paris) war ein bedeutender Bibliothekar und Historiker der Mauriner, der zahlreiche textkritische Editionen herausgab. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia